Cao Fei und John Baldessari gestalten BMW Art Cars


Der BMW M6 GT3, das Trägermodell für das 18. und 19. BMW Art Car im Guggenheim Museum, NY. (11/2015) © BMW AG

Nach Jenny Holzer (1999), Olafur Eliasson (2007) und Jeff Koons (2010) wird die BMW Art Car Reihe fortgesetzt. Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Serie wurden zwei international renommierte Künstler von einer Expertenjury namhafter Museumsdirektoren und Kuratoren nominiert, jeweils ein Fahrzeug zu gestalten: die Chinesin Cao Fei (*1978) und der Amerikaner John Baldessari (*1931) – jeweils jüngste Künstlerin und ältester Künstler der Collection. Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, hat am 19. November im Solomon R. Guggenheim Museum in New York die Zusammenarbeit vor 150 Gästen unter Anwesenheit der Künstler bekannt gegeben. Beide Künstler werden im nächsten Jahr einen BMW M6 GT3 gestalten, der 2017 museal präsentiert wird und sich ebenfalls auf der Rennstrecke bewähren muss.

„Es ist mir eine große Freude, in die Riege der BMW Art Car Künstler aufgenommen zu werden. Beschleunigung ist ein Konzept, das mich an meinen Wunsch nach Schnelligkeit zu meiner Zeit als Läuferin bei den Jungen Pionieren erinnert. Es ist tief mit den miteinander verwobenen heutigen Beziehungen zwischen Geschwindigkeit, Energie und meinem Land verbunden.“

Cao Fei

John Baldessari und Cao Fei, die neuen BMW Art Car Künstler, beim Verkündungsevent im Guggenheim Museum, New York. (11/2015) © BMW AG
John Baldessari und Cao Fei, die neuen BMW Art Car Künstler, beim Verkündungsevent im Guggenheim Museum, New York. (11/2015) © BMW AG

„Ich fühle mich geehrt, von vielen meiner hochgeschätzten Wegbegleiter als BMW Art Car Künstler vorgeschlagen worden zu sein. Kunst außerhalb von Museen zu schaffen, ist mir sehr wichtig und sollte allen Künstlern ein Ziel sein. Dies wird ganz sicher mein bislang schnellstes Kunstwerk.“

John Baldessari

Cao Fei und John Baldessari reihen sich mit ihrem Engagement in die Riege bekannter Künstler wie Alexander Calder, Frank Stella, Roy Lichtenstein, Andy Warhol und David Hockney ein.

Zurück O. JACKY SMART PHONEBAG
Weiter Deutsche behandeln Kleidung als Wegwerfware