Dresscode: Was ziehe ich nur an?


Foto: Kris Atomic, unsplash.com

Ob für eine Hochzeit, für eine After-Work Party, geschäftliches Ereignis oder ein anderes Event, für viele Anlässe gibt es einen ganz bestimmten Dresscode zu beachten.

„Come as you are“ vs. „Business Casual“

Smart Casual Events unterscheiden sich ein wenig von „Come as you are“ Events oder „Business Casual“ Anlässen. Während bei „Come as you are“ Veranstaltungen auch die im Büro übliche Kleidung als akzeptabel gilt, ist bei „Smart Casual“ ein wenig mehr Eleganz gefragt. Schicke Hosenanzüge, Kostüme oder Rock und Bluse für die Damen in Kombination mit ein paar kleinen Accessoires sind hier die Regel. Ein Sakko, zusammen mit Stoffhose und Hemd ist für Herren angemessen. Eine Krawatte ist jedoch kein Muss.

Cocktail-Empfang: Das „Kleine Schwarze“ geht immer

Wenn ein Cocktail-Kleid für die Damen auf der Einladung ausdrücklich gewünscht wird, darf es ruhig ein wenig verspielt sein. Ein Cocktail-Dress kann ein wenig enger geschnitten sein oder je nach Geschmack, nach unten hin etwas weiter fallen. Auf jeden Fall sollte das Kleid mindestens knielang sein. Auffällige und glänzende Accessoires lassen sich am besten mit einem eher schlichten Kleid kombinieren. Das „Kleine Schwarze“ für die Damen steht für derartige Events noch immer hoch im Kurs. Herren sind bei Cocktail Empfängen mit einem dunklen Anzug stets angemessen gekleidet. Eine Krawatte ist nicht immer gefragt. So wirkt das elegante Outfit trotzdem ein wenig ungezwungen und leger.

Black Tie Events sind keine Beerdigungen

Ein wenig formeller geht es bereits bei einem „Black Tie Event“ zu. Zu diesen Ereignissen zählen beispielsweise Gala-Abende, Preisverleihungen oder Theaterpremieren. Hier darf dann der „kleine Gesellschaftsanzug“ getragen werden. Ein langes Abendkleid für die Damen darf ruhig schulterfrei sein, jedoch ist eine Stola oder ein elegantes Tuch als Ergänzung durchaus sinnvoll. Mit einer eleganten Clutchbag lässt sich die Garderobe perfekt abrunden. Der männliche Begleiter trägt einen dunklen Smoking und eine schwarze Fliege.

White Tie Event – aber bitte mit Stil

Bei einer Einladung zu einem „White Tie Event“ ist der große Gesellschaftsanzug ein Muss. Hier ist dann die große Abendgarderobe angesagt. Bälle, Bankette oder wichtige öffentliche Zeremonien zählen zu den „White Tie Events“ und machen eine strikte Einhaltung des Dresscodes erforderlich. Die Damen tragen zu derartigen Anlässen ein langes Abendkleid in klassischem Stil und mit dezentem Muster. Eine Stola aus Seide oder ein Pelzbolero gelten als passende Ergänzung dazu. Abrunden lässt sich das elegante royale Outfit mit langen Abendhandschuhen, welche beim Diner ausgezogen werden dürfen und mit elegantem, nach Möglichkeit echtem und wertvollen Schmuck. Eine aufwändige Hochsteckfrisur gilt bei Damen als passend. Für die geladenen Herren sind ein schwarzer Frack in Kombination mit weißer Weste und weißer Fliege ein Muss. Die Krawatte bleibt bei Anlässen wie diesen auf jeden Fall daheim.

Zurück AllSaints: Kampagnenfilm mit Maya Hawke statt NY Fashion Week
Weiter Christian Louboutin für Männer: Capsule-Kollektion bei SportyHenri.com