Fashion Designers A-Z – Limited Editions


Fashion Designers A-Z – Limited Editions

Fashion Designers A-ZDieser ganz spezielle Modeband aus dem Taschen Verlag vereint von Akris und Azzedine Alaïa bis Yves Saint Laurent und Zoran wirklich alle wichtigen Fashion Designer, für die Mode nicht allein praktische Kleidung, sondern Kunst, Sprachrohr und der Weg in den wirtschaftlichen Erfolg war.

Dieser Ausnahmeband, der von Kuratoren des Museums des New York Fashion Institute of Technology (FIT) mit viel Liebe und Passion zusammengestellt wurde, bietet einen Überblick über die Mode des 20. und 21. Jahrhunderts. Dabei kommen mehr als 500 Exponate, die in den textilen Schatzkammern des Museums bewahrt werden, bildlich zur Sprache. Die Kuratoren steuern dazu geistreiche, kurzweilige und spannende Texte sowohl zu den abgebildeten Objekten selbst als auch zu ihren legendären Schöpfern bei.

Eröffnet wird der Band durch einen einleitenden Essay von Valerie Steele, die das FIT leitet und Chefkuratorin ist. Sie schildert den Siegeszug des Modemuseums und die Entstehung von Modeausstellungen, die zwar umstritten sind, sich aber zunehmender Beliebtheit erfreuen.

Insgesamt werden sechs unterschiedliche Limited Editions des besonderen Bandes „Fashion Designers A-Z“ herausgegeben. Die Gesamtauflage beträgt 11.000, und die für den Einband verwendeten Stoffe stammen eigens aus den Ateliers von Akris, Diane von Furstenberg, Etro, Missoni, Prada und Stella McCartney, die jeweils in einer italienischen Buchbinderei in Handarbeit verarbeitet wurden. Das Modewerk wird standesgemäß durch einen Acrylglas-Schuber geschützt und ist wirklich die Couture unter den Modelexika. Suchen Sie sich den Band aus, dessen Cover am besten mit Ihrem Stil harmoniert!

In den 1970er Jahrren waren Strickstreifen von Tai und Rosita voll im Trend, und nun erleben sie bei den Kindern und Enkeln ein Revival. Missoni hat die bunten Zickzack-Strickstreifen bewusst ausgewählt, da sie den seit den 70er Jahren durch seine Modefirma gelebten spielerisch-optimistischen Modeansatz optimal repräsentieren. Es gibt lediglich 2.000 Exemplare davon!

Herausgeber und Autor:
Neben ihrer Tätigkeit als Chefkuratorin und Direktorin des Modemuseums im New Yorker FIT ist Valerie Steele auch Herausgeberin der Zeitschrift „Fashion Theory“. Dabei zeichnet sich Steele vor allem durch die Verknüpfung von umfassendem und tiefgreifendem Modewissen (nicht umsonst besitzt sie einen Doktortitel aus Yale) mit der Fähigkeit, komplexe Dinge allgemeinverständlich in Worte zu fassen, aus. Die Washington Post betitelte sie dank ihres beeindruckenden Wirkens als eine der „intellektuellsten Frauen der Modewelt“. Sie hat in ihren Tätigkeiten als Kuratorin, Autorin, Journalistin und Intellektuelle mit hoher Medienpräsenz dazu beigetragen, dass das frischentstandene Fachgebiet „fashion studies“ ins Leben gerufen wurde.

Die Co-Autorin:
Suzy Menkes ist ohne Zweifel eine der einflussreichsten Modekritikerinnen weltweit.
Die unbestrittene Grande Dame der Modewelt steht an der Spitze des Mode-Ressorts der „International Herald Tribune“ und ist sowohl als Ritter der Ehrenlegion ausgezeichnet als auch zum Offizier des Order of the British Empire ernannt worden. Sie lebt und arbeitet in Paris.

Folgende Editionen sind im Taschen Verlag erhältlich:

Fashion-A-Z-05 Fashion-A-Z-04 Fashion-A-Z-03 Fashion-A-Z-02 Fashion-A-Z-06

Zurück The Little Black Jacket von Karl Lagerfeld
Weiter Hermès ergänzt die Taschen-Sammlung "Haute Bijouterie"