„Global Bag Exchange Index“ von Vestiaire Collective


Global Bag Exchange Index
Foto: Juan Galafa, unsplash.com

Mal eben eine Luxus-Tasche im Geschäft kaufen ist – trotz der hohen Preise – manchmal nicht immer möglich. Für manche Taschen gibt es sogar Wartelisten, die vermutlich dreimal um den Erdball gehen.

Warum also nicht eine Tasche aus zweiter Hand kaufen? Solche Taschen werden in der Regel sehr gut behandelt und liegen preistechnisch selten sehr viel unter dem Ladenpreis. Es gibt sogar Taschen, die sich mittlerweile gebraucht noch teurer verkaufen lassen. Den Herstellern und deren gewollten Verknappung sei Dank.

Und Du kannst sogar noch was für Dein Gewissen tun, wenn Du Taschen aus zweiter oder dritter Hand kaufst: Stichwort Nachhaltigkeit. Da kann doch erst recht keiner mehr meckern, wenn Du für eine tolle Tasche Dein gesamtes Konto plündern musst.

Online-Shops wie Vestiaire Collective haben sich auf den Verkauf von gebrauchten Designer-Artikeln spezialisiert. 2009 gegründet, findest Du bei Vestiaire Collective seit jeher seltene oder ausverkaufte Designer-Artikel. Das Spektrum reicht von Handtaschen über Kleidung, Schuhe und anderen Accessoires. Jetzt hat Vestiaire Collective sogar einen „Global Bag Exchange Index“ veröffentlicht, der Dir begehrtesten Designertaschen zeigt. Die Zahlen des Indexes beruhen auf den Verkaufserfahrungen der letzten Jahre. Das Ranking umfasst 25 der meistverkauften Designertaschen.

Global Bag Exchange Index

Fotos der Taschen: Vestiaire Collective

Zurück Up in the Sky - Möbelstücke aus Flugzeugteilen
Weiter Schmuck 2017: Glanzvolle Zeiten – Was jetzt schmückt