Batist


Batist
Bild: Inawa / shutterstock.com

Ein Batist ist ein besonders feinfädriger Stoff in Leinwandbindung. Der Name könnte aus dem Französischen – von Leinweber Jean Baptist, der im 13. Jahrhundert ein solches Tuch herstellte – oder aus Indien stammen. Ein Batist ist zwar dicht gewebt und dadurch fest, eignet sich aufgrund seines gleichzeitig zarten Gewebes jedoch besonders für leichte Kleidung wie Blusen oder Unterwäsche. Ebenso kann er gut bedruckt werden.

Der Stoff besteht meist aus Baumwolle, es können jedoch auch Leinen, Seide, Viskose o.ä. verwendet werden. Folglich wird der Stoff dann beispielsweise als Baumwoll-, Leinen oder Seide-Batist bezeichnet. Beim sogenannten Schweizer Batist werden natürliche und künstliche Fasern gleichzeitig eingesetzt, ein Glas-Batist zeichnet sich durch einen sehr dünnen, transparenten Stoff aus, der beispielsweise für Schleier verwendet wird.

Text: fashionpress.de // Bild: Inawa / shutterstock.com

Zurück Anilinleder
Weiter Samt