Maria Aristidou – Fashion Week Paris Haute Couture Frühjahr/Sommer 2017


Die griechische Modedesignerin Maria Aristidou präsentiert in ihrer F/S Kollektion tiefe Dekolletés und locker geschnittene Kleider. In einigen Entwürfen schwingen Einflüsse der 60er mit – nicht zuletzt, weil die Models mit ihren Puppenwimpern unweigerlich an Stilikone Twiggy erinnern. Kurze Kleider und Oberteile mit losen Schnitten bilden grafische Muster ab und zeigen sich in kräftigen Farben. Daneben erscheinen aber auch elegante Abendroben und Kleider, die tief blicken lassen und Assoziationen mit griechischen Göttinnen wecken.

Text: fashionpress / Maria Aristidou // Fotos: Maria Aristidou

Zurück Yuima Nakazato - Fashion Week Paris Haute Couture Frühjahr/Sommer 2017
Weiter Handy-Hüllen - die schönsten auf einem Blick