Mulberry – Fashion Week London Frühjahr / Sommer 2017


Für den Sommer 2017 vergleicht Johnny Coca, Creative Director bei Mulberry, die verschiedenen Vorstellungen des „Britischseins“.

Groß Britannien ist eine Nation von Uniformen – egal ob in öffentlichen Schulen oder dem Militär, Stadt oder Land, bei weiblichen oder männlichen Adligen. So verwundert es nicht, dass die Entwürfe von den Uniformen der britischen Gesellschaft inspiriert sind. Auf diese Weise entsteht eine Kollektion aus formalen Blusen, College-Schals, vom Militär inspirierten Mänteln, viel Khaki, Marineblau und kräftigem Burgund, cool-lässigen Silhouetten, Pyjamastreifen und übergroßen skulpturalen Rüschen. Ein Mannequin schreitet in einem silbernen Zweiteiler über den Laufsteg – auch das scheint eine moderne Interpretation von „very british“ zu sein.

Coca experimentiert mit der Kollektion, schafft mit einem klassischen Paisley-Design aus Kristallperlen die Robe für den besonderen Anlass. Üppige florale Volants mit aufgeklebten Seidenrüschen stehen im krassen Kontrast zu asymmetrischen Samtkleidern in vibrierenden Farben. Langeweile kommt hier nicht auf.

Text: fashionpress / Mulberry

Fotos: Mulberry

Shop Mulberry now (Werbung)

Zurück TOPSHOP Unique - Fashion Week London Frühjahr / Sommer 2017
Weiter Midseason Kombis - Teile, die sich ergänzen