Wenn der Sommer uns den Rücken gekehrt hat, freuen wir uns auf einen goldenen Herbst. Trotzdem sind die Temperaturen dann nicht mehr so wie noch vor ein paar Wochen. Für Hobby- und Freizeitsportler ist die Wahl der Kleidung nicht immer einfach. Nur an wenigen Tagen kann man noch mit kurzer Hose und T-Shirt Sport treiben. Im Gegensatz dazu ist die Winterkleidung meist noch zu warm. Daher sollte man sich für den Herbst Übergangskleidung für den Sport zulegen. Mit dieser ist man besonders gut beraten.

Sportmode für den Herbst – Farbenpracht in jeder Hinsicht

Der Herbst ist sehr farbenprächtig – das ist nicht nur in der Natur so, auch was Sportmode betrifft, ist kann im Herbst sehr vielseitig unterwegs sein. Insbesondere Neonfarbene Kleidung hat ihre Vorteile, weil man in der Dunkelheit und dem Nebel sehr gut von Auto- und Radfahrern erkannt werden kann. Klassische Farben wie Schwarz, Grau und Weiß sind ebenso möglich wie auffälligere Farben wie zum Beispiel Rot, Blau und Grün. Beim Stoff sollte man darauf achten, dass man keine Baumwolle verwendet, diese saugt sich nämlich mit Schweiß voll und fördert das Auskühlen. Besser sind synthetische Stoffe, die die Feuchtigkeit nach außen leiten und zudem den Körper besonders gut wärmen. Somit bleibt der Körper trocken und ein Auskühlen wird dadurch weitestgehend verhindert.

Sportmode für Sie

Anzeige

Die richtige Kleidung macht den Unterschied

Üblicherweise ist der Wind im Herbst besonders stark, daher ist es wichtig, dass Sportler im Herbst eine Kopfbedeckung und Handschuhe tragen. Eine Faustformel ist, dass ab 10 Grad Celsius auf diese Accessoires verzichtet werden kann. Bei einem kalten Wind sind diese aber ratsam. Auch sollte man lange Hosen (zum Beispiel eng anliegende Tights) und langärmelige Oberteile tragen.

Auch Windjacken sind bei Herbststürmen absolute Pflicht. Empfehlenswert ist auch ein Nackenschutz, der die Kälte abwehren soll. So kann man Halsschmerz vorbeugen. Auch was das Schuhwerk betrifft, so sollten sich Läufer und Walker entsprechend an den Herbst anpassen. Es besteht schließlich auch aufgrund des Laubes erhöhte Rutsch- und Sturzgefahr. Zusammenfassend kann man also sagen, dass es durchaus sinnvoll ist, sich als Sportler für den Herbst separate Kleidung zuzulegen. Idealerweise kann man diese Sportkleidung auch im Frühjahr tragen.

Sportmode für Ihn

Anzeige

Anzeige

Schreibe einen Kommentar