Fashion Week

Berlin Fashion Week // 2021 Digital

Die Berlin Fashion Week ist als eine der vier großen internationalen Modewochen neben Paris, Mailand, London und New York längst etabliert. Dabei war die Geschichte eine sehr bewegte, was ja perfekt zum Image der Stadt passt. Am 08. Dezember 1902 gab es erstmals eine Schau mit 100 Damen in „reformierten“ Kleidern über das ebenso in den Medien berichtet wird wie über die Modepräsentation von Margarete Pochammer 1907, die auch als Reformkleiderfest tituliert wurde. Damit war der Anfang zur Entwicklung der Modehauptstadt gemacht. Denn 1910 greift Paul Poiret die Idee der Berlin Fashion Week auf und veranstaltet ein Fest „1002. Nacht“, in der erstmals Lampenschirmtuniken und Haremshosen an Frauen zu sehen sind und einer Revolution in der weiblichen Bekleidungsindustrie auslöste.

Der tatsächliche Durchbruch der Berlin Fashion Week erfolgt 1917/1918, wobei damals wie heute der Ruf Berlins als Modestadt ausgerufen wurde. Die damaligen Modeschauen wurden in Theatersälen abgehalten, dazu gab es sogenannte Modetees und Moderennen bzw. Modebälle, auf denen sich das fashionbegeisterte Publikum informieren konnte. Die modische Dezentralisierung Deutschlands während des Zweiten Weltkrieges beinhaltete klare Nachteile für die heutige Hauptstadt. Köln, München und Düsseldorf etablierten sich in dieser Zeit als Zentrum einer mehr oder weniger geduldeten Mode- und Messelandschaft. Erst 1989, als die Mauer, die Berlin teilte, fiel, gelang es der Hauptstadt auch modisch wieder an Bedeutung zu erlangen. Nur acht Jahre später gab es eine der Berlin Fashion Week ähnliche Veranstaltung, als in dieser Metropole der längste Laufsteg der Welt mit dem großen Q auf dem Ku’damm entwickelt wurde.

In den 80er und 90er-Jahren liefen mehrere Versuche, die Berlin Fashion Week wieder im Modesektor international zu etablieren. 2003 zog die Bread & Butter von Köln in die deutsche Hauptstadt, wo gleichzeitig die Premium startete. Damit war der Startschuss für Berlin als Modemetropole wieder erfolgreich gesetzt. Im Juli 2007 schließlich etabliert sich die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin erfolgreich und verleiht dem deutschen Modemarkt mit Erfolg internationalen Glamour und Bedeutung.

Nun hat sich die Berlin Fashion etabliert und zeigt periodisch zweimal pro Jahr die Trends für die kommende Saison. Dabei sind etablierte Designer wie Michael Michalsky oder Wolfgang Joop und Michael Sontag ebenso zu sehen wie Hugo Boss, Philipp Plein oder Talbot Runhof. Immer wieder wird die Berlin Fashion Week aber auch von jungen Designern genutzt, um vom deutschen Laufsteg die internationale Modewelt zu erobern. Bekannte Namen sind hier Marina Hoermanseder, Esther Perbandt oder Filippa K und Caro E. Blaenk.

Anzeige
  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Schreibe einen Kommentar