Mit diesen Taschentrends für Herbst 2021 kann Frau einfach nichts falsch machen, sie liegen genial in der Hand und sind der absolute Eyecatcher für Shoppingtouren und ebenso fürs Büro.

Ganz oben auf der Liste stehen Tote Bags. Wurden sie letztes Jahr noch als temporäre Taschentrends bezeichnet, konnten sie sich durchsetzen und gelten heute schon als unverzichtbar. Ihr Vorteil liegt in der Geräumigkeit, kombiniert mit Eleganz und einer tragbaren Lässigkeit. Im Herbst 2021 sind Tote Bags daher einfach unverzichtbar. Schon Louis Vuitton mischte den Laufsteg mit einer sportlich-eleganten Version mit Reißverschlüssen auf. Dabei setzt das bekannte Label klar auf die Größe. Umso größer, desto besser. Ähnlich zeigte sich Tods mit seinen Tote Bags, in denen man ganze Bücher oder Reifen einlagern könnte.

Maxi Holly Bag von Tods, Foto: Tods
Maxi Holly Bag von Tods, Foto: Tods

Nicht nur XXL Bags sollen die kalte Jahreszeit, die vor der Tür steht, dominieren. Die Labels Stella McCartney, Khaite und Burberry setzen zwar weiter auf die richtig großen Dinger am Handgelenk und kommen fast immer mit einem cleanen Design daher, dennoch ist auch die kleinere, die Mini-Version, für die eisigen Tage klar im Taschentrend.

Tote Bags vielseitig und Cool

Immer neuere Formen kombiniert mit coolen Farben und faszinieren Materialien erwecken unser Interesse. Für den Herbst 2021 wurden viele Modelle komplett neu interpretiert. Da wurden insbesondere die sonst typischen Henkel gegen runde Ringe oder auffällige Kettendetails ausgetauscht. Knallige Farben sollen die kalte Jahreszeit bestimmen.

Anzeige

Wer sich für diese Handtaschen entscheidet, kauft nicht einfach ein modisches Statement, einen Hingucker, sondern entscheidet sich für einen Klassiker, der auch in den nächsten Jahren angesagt sein wird.

Cognac Taschen mit warmen Tönen

Die warmen Brauntöne bei den Cognac-Handtaschen wirken nicht nur stylish, sondern sind optimal für die kalten und trüben Tage, die bereits in wenigen Wochen beginnen können. Das Label Givenchy setzt für den Taschentrend 2021 bei den Cognac Modell zum Beispiel auf futuristische Designs (Cut-Out) in der Trendfarbe Chestnut. Besonders klassisch sind natürlich die Schulter- und Umhängetaschen, mit denen Frau nichts falsch machen kann und trendig in den Herbst/Winter startet.

Tote Antigona von Givenchy, Foto: Givenchy
Tote Antigona von Givenchy, Foto: Givenchy

Viele Labels, Beispiel Bora Aksu oder Celine setzen zusätzlich auf Cognac-Taschen in Bowlingform. Dazu kommen coole Extras wie Stofffransen, Schultergurt mit dickem Logo. Wer in den Geschäften genau hinschaut, findet bereits das auffällig optische Upgrade, das für noch mehr Eleganz beim Tragen sorgt.

Wie trage ich sie am besten

Cognac-Taschen sind besonders modisch und passen gut zu einem eleganten Wollblazer mit Stiefeln. Aber auch mit einem Trenchcoat werden sie zu einem Hingucker.

Lässig und cool erscheinen sie, werden sie mit Jeans und Pullover oder zu Lederhosen mit Herrenhemden kombiniert.

Tolle Luxushandtaschen im Trend

Rechtzeitig für die kühle Saison, kommen die neuen Luxushandtaschen von Dior, Loewe bis Bottega Veneta, die nicht nur stylish an uns aussehen, sondern auch das Zeug haben, echte Klassiker zu werden. Diese Taschenmodelle könnten also nicht nur echte Trends setzen, sondern sogar ein großes Wertpotenzial mit sich bringen.

Lady Dior: Mittelgroße Lady D-Lite aus der Dioramour Sonderkollektion, Foto: Dior
Lady Dior: Mittelgroße Lady D-Lite aus der Dioramour Sonderkollektion, Foto: Dior

Ihr Design zeichnet sich durch Zeitlosigkeit aus, die schon jetzt zu den Bestsellern gehören. Ganz oben auf der Liste steht dabei Lady Dior mit ihrer Mikro Version. Sie wirkt ikonisch, elegant und so unglaublich sexy, gleichzeitig ist sie sündhaft teuer (ab 2.800 Euro aufsteigend). Der Kauf lohnt aber aus vielen Gründen. Die Miniaturversion kommt mit hochwertigem Lammleder und Cannage-Steppnähten daher. Auffällige Anhänger ergänzen das Design. Dazu kommt ein abnehmbarer Griff. Die kleine Lady Dior ist passend für Schlüssel und Lippenstift und verzaubert die Trägerin zu einer Dame von Welt.

Fast gleichwertig ist die Goya von Loewe (ca. 2.600 Euro), die mit einer kompakten Silhouette und einem einfachen Design bezaubert. Mit einem coolen Anagramm Verschluss und vielen Details im Inneren ist dieses Modell bereits jetzt schon legendär. Alle Goya Handtaschen werden übrigens handgefertigt und sind in drei Größen und unterschiedlichen Farben erhältlich.

Die "Goya" von Loewe, Foto: Loewe
Die „Goya“ von Loewe, Foto: Loewe

Dazu gesellt sich die Mount von Bottega Veneta. Im Laden ist für um die 2.900 Euro erhältlich. Entweder als Bermuda Bag mit Handriemen oder einer Kuvert Tasche mit Schulterriemen, zum Hingucker werden natürlich die massive Kette und der abnehmbare Henkel mit einer dreieckigen Stege. Auch diese Tasche ist bereits legendär.

Anzeige
Sales

It-Bag : Chain Taschen

Zu den Taschentrend Herbst 2021 gehören natürlich auch die angesagten It-Bags, vor allem die Chain Bags (z.B. Tom Ford), die schon aus der Sommer-Kollektion bekannt sind. Sie fällt vor allem durch die dicken Gliederketten als Trageriemen auf und sind bei Tom Ford, Dior oder bei Bottega Veneta zu finden.

Besonders cool wirken sie zu Loafern, mit Blümchenkleidern und Blazern.

Die "Mount" von Bottega Veneta in der Farbe COB, Foto: Bottega Veneta
Die „Mount“ von Bottega Veneta in der Farbe COB, Foto: Bottega Veneta

Logo-Totes nicht vergessen

Fendi und Dior machten es schon Anfang des Jahres vor. Sie faszinierten mit den Logo-Totes und schafften einen neuen Handtaschen-Trend, der auch bis in die kalte Jahreszeit reicht. Auf den Taschen sind in großen Buchstaben die Logos der Label aufgedruckt oder eingewebt. Diese eindrucksvollen Modelle eignen sich für alle Arten von Unternehmungen. Vom Date bis zum Business-Lunch und für das Shopping-Abenteuer bieten sie ausreichend Platz im Inneren.

Großer Shopper von Fendi, Foto: Fendi
Großer Shopper von Fendi, Foto: Fendi

Fehlen sollten dabei natürlich auch nicht die Oversized Bags, die ebenfalls ideal zum Shoppen sind. Neben ihrem lässigen Design lässt sich unendlich vieles darin verstauen. Getragen werden sie entweder über die Schulter, wobei sie dann durch das knautschige Design richtig cool wirken, oder sie werden ganz einfach unter den Arm geklemmt.

Nun heißt es, den eigenen Kleiderschrank zu überprüfen. Sollten die Taschentrends für Herbst 2021 tatsächlich noch fehlen, empfehlen wir einen ausgedehnten Einkaufsbummel.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

X