Studio d’Armes stellt in Zusammenarbeit mit Verre d’Onge sein neues Duo von Tisch- und Stehleuchten vor: Gigi und Gigi Grand.

Diese Kollektion ist das Ergebnis einer professionellen Liebesbeziehung zwischen dem Montrealer Studio Verre d’Onge und Studio d’Armes, zweimalige Gewinner des Archiproducts Award für ihr Lichtdesign. Dieses gemeinsame Projekt ist die Allianz zweier Domänen: der Beherrschung von Glas und von Licht. Seine Existenz ist das Ergebnis eines kreativen Prozesses, der sich auf das Vergnügen und die Erforschung der physischen Natur des Glases und der sensorischen Erfahrung seiner Präsenz im Raum konzentriert.

Beide Gigi, mit ihren unterschiedlichen Dimensionen, tragen unterschiedliche Persönlichkeiten. Gigi Grand hat Präsenz mit seiner eleganten Geometrie und seinen raffinierten Details, während die kleinere Gigi verspielt ist und Freude und Sanftheit ausdrückt.

Schlicht und wunderschön: Gigi, Foto: Javier Wainstein
Schlicht und wunderschön: Gigi, Foto: Javier Wainstein

Ein Leuchtturm aus Glas und Licht

In ihrem Wunsch, die klassische Glasleuchte zu erforschen und neu zu überdenken, haben Studio d’Armes und Verre d’Onge die Grenzen des Glases erweitert und Gigi Grand geschaffen, die für diese Kunst monumentale Dimensionen besitzt. Sie steht im Raum wie ein Leuchtturm aus Glas und Licht.

Die Gigi-Leuchten lassen sich entdecken, offenbaren sich im Wechsel von Opazität und Transparenz. Unter dem Atem des Glasbläsers verbreiten sich ihre Schattierungen und Töne im Material, jedes Mal auf eine einzigartige Weise. Dabei ist jede Leuchte ein exklusives Objekt.

Ihr hochwertiges Licht geht von bidirektionalen Light Engines aus und kann zu einem wärmeren Farbton gedimmt werden.

Die Gigi-Kollektion wird bei Archiproducts Milano in ihrem neuen Ausstellungsprojekt „Future Habit (at)“ im Rahmen der Milano Design Week 2021 präsentiert.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar