Upcycling made in Germany – Möbel aus echtem Altholz


Upcycling made in Germany – Möbel aus echtem Altholz

Upcycling ist schon länger ein Trend und immer Unternehmen überlegen sich, wie man bereits vorhandenes Material neu gestalten kann. Deshalb stellen wir Euch heute  weld & co aus Bad Oeynhausen vor, die sich auf echtes Altholz spezialisiert haben und daraus neue Möbelstücke mit modernem Charakter schaffen.

Anspruchsvollem Design steht an vorderster Front

Die Idee zur Neubearbeitung kam Designer Manuel Welsky, als er Hölzer entdeckte, die eigentlich verbrannt werden sollten: Er sah darin ein großes ästhetisches Potenzial. Die Serie, die daraus entstanden ist, umfasst Bilderleisten, Wandregale, Sitzbänke, Kleiderstangen und Garderoben.

Das Wandregal aus Altholz bietet im Wohnbereich eine stilvolle Ablagefläche mit Charakter. In den waagerecht und senkrecht gefrästen Nuten lassen sich die mitgelieferten Buchstützen ganz einfach und flexibel platzieren. So bleiben Bücher auf dem Bord sicher an Ort und Stelle, auch Bilder, Lieblingsfotos und Postkarten finden in der Nut sicheren Halt. Foto: weld & co

Das Prinzip ist ganz einfach: erhalte Altes, gestalte Neues

Die Möbelstücke werden in Handarbeit aufbereitet und basieren ausschließlich auf heimische Holzbohlen, die ursprünglich als Abstandshalter in der Holztrocknung eingesetzt wurden. weld & co hatte Glück, und konnte sich das Material aus der Insolvenzmasse eines lokalen Möbelzulieferers sichern. Dessen Insolvenzverwalter sah nur noch Verwendung für Brennholz darin.

Im ersten Arbeitsschritt werden die Bohlen werden gebürstet, um sie von Staub und Verschmutzungen zu befreien. Danach werden in mehreren Stufen die Hölzer abgeschliffen bis sie sich angenehm glatt anfühlen.

Dabei wird großen Wert darauf gelegt, dass die natürliche Patina erhalten bleibt. Trotz Behandlung erzählt das Stück Holz immer noch seine Geschichte.

Anschließend werden die Althölzer filigranen Bauteilen aus pulverbeschichtetem Stahl verbunden und je nach Planung entstehen so moderne Wandregale, Garderoben oder Sitzbänke, die mit ihrer klaren Form überzeugen.

Das jüngste Produkt aus der ‚Altholz‘-Kollektion ist die Bilderleiste. Mit ihr lassen sich Bilder, Prints und Postkarten stimmungsvoll in Szene setzen. An der Leiste können Wohn-Accessoires mithilfe eines Hakens hängend befestigen werden, Fotos und Erinnerungen aus Papier finden Halt mit Klammern. Foto: weld & co

Die Möbel der „Altholz“-Kollektion sind alle in drei Größen erhältlich und können so auf jede Raumgröße angepasst werden.

Zurück Baywatch 2017
Weiter Ein Haus-Pärchen für Paare von Baufritz