Hier bieten wir einen Überblick über exklusive Designermode des High Fashion Labels Citizens of Humanity. Die ausgewählten Jeans-Kollektionen der Trend-Marke COH sorgen für einen sportlich-glamourösen Look.

Die Geschichte des High Fashion Jeans Labels

Das Fashion-Label Citizens of Humanity (COH) wurde im Jahr 2003 von Jerome Dahan ins Leben gerufen. Dahan hatte sich zuvor als Designer und Mitbegründer der Marke 7 For All Mankind sowie als Chefdesigner für Lucky Brands einen Namen gemacht. Geboren wurde der Pionier der High-Fashion Denim-Mode in Paris. Nach Abschluss der Schule entwarf er seine erste Jeans-Kollektion – der Grundstein für seine rasante Karriere war gelegt. Nach seinem Umzug nach Los Angeles ging es steil bergauf, nach einigen bedeutsamen Positionen in der Fashion-Szene gründete er nach 7 For All Mankind zusammen mit Michael Glasser das Denim-Label Citizens of Humanity.

Anzeige

Dahan machte es sich zur Aufgabe, mit der neuen Marke außergewöhnliche, von Hand gefertigte Jeans-Mode zu entwerfen, die das gewohnte Erscheinungsbild herkömmlicher Denim-Fashion von Grund auf verändern sollte. Angetrieben von seiner Leidenschaft für Mode entwickelte er für Citizens of Humanity unvergleichliche Jeans-Kollektionen, die in puncto Passform und Schnitt neue Maßstäbe setzten.

Die legendären Jeans-Kollektionen

Zu den legendären Basic Cuts der Damenjeans zählen die Bootcut-Jeans Kelly, die Straight Leg Jeans Ava, die Stretch-Jeans Avedon oder die Jeans mit Schlag namens Ingrid. Im Februar 2006 wurde das Trend-Label Citizens of Humanity vom US-amerikanischen Unternehmen Berkshire Partners übernommen. Die Kollektionen von Citizens of Humanity umfassen inzwischen neben den klassischen Jeans-Hosen aufregende Kleider, Shirts und Tops, Röcke, Hoodies und Tunika-Blusen.

Anzeige

zurück zur Übersicht „Labels“

Anzeige

Schreibe einen Kommentar