Kaum ein Deutscher besitzt keine Jeans. Bereits in den 1950er Jahren begann der Siegeszug der blauen Hose, damals nannte man sie noch „Texashose“. Die rebellische Generation der damaligen Zeit macht die Blue Jeans zum Kult-Symbol für den Protest gegen Tradition und Autorität. Damalige Filmstars wie James Dean und Marlon Brando sorgten dafür, dass die Jeans ihr einzigartiges Image erhielt:

Eine Hose für alle und für alles; robust und nicht unterzukriegen – so wie die Generation, die sie trägt.

Anzeige

Die Levi’s 501 feiert gerade ein fulminates Comeback. Die 1990er Version der 501 wird bei eBay hoch gehandelt und auch Second-Hand-Shops verzeichnen eine größere Nachfrage nach dem Modell. Ich selber habe sie damals schon getragen, und kann mich noch daran erinnern, wie begehrt die Hose war. Gesegnet war jeder, der Freunde oder Bekannte hatte, die zum Urlaub in die USA flogen. Als Mitbringsel stand immer die 501 ganz oben auf der Liste, denn dort hat sie damals um die 30 US-Dollar gekostet, hier in Deutschland musste man 160,00 DM (ca. 80,00 €) auf den Tisch legen. Doch Denim gibt es nicht nur in Form von Jeanshosen, Jacken oder Kleider. Designer wie Miu Miu oder Valentino bieten eine große Auswahl an Accessoires, die aus Denim gemacht sind. Ich habe für Euch einen Blick in die Online-Shops geworfen und zeige Euch hier ein paar Highlights.

Taschen aus Denim

Anzeige

Schuhe im Jeans-Look

Anzeige

Noch mehr Accessoires

Anzeige

Anzeige

Schreibe einen Kommentar