Startseite»Einrichtung»Der erste Eindruck zählt: Individuelle Garderoben für den Eingangsbereich

Der erste Eindruck zählt: Individuelle Garderoben für den Eingangsbereich

0
Geteilt
Pinterest Google+

Garderoben nehmen Gäste in Empfang und verabschieden sie wieder – sie bieten einen ersten Einblick in das Zuhause des Gastgebers und helfen, den persönlichen Stil zu unterstreichen. Während sich platzsparende Wandgarderoben und Garderobenhaken vor allem für kleinere, engere Flure eignen, bereichern freistehende Garderobenständer teils kunstvoll den Eingangsbereich. HolzDesignPur zeigt kreative Garderobenlösungen aus Holz, die Ästhetik und Ordnungssinn auf originelle Art verbinden. Die individuelle Zeichnung des nachwachsenden Rohstoffes Holz schafft ein lebendiges Spiel zwischen Design und Material und macht jede der Garderoben zu einem Unikat.

Aus dem Wunsch heraus, nicht nur Jacken und Mäntel aufzuhängen, sondern darüber hinaus auch Sonnenbrillen, Tücher und andere Modeaccessoires, entstand die Idee des MOODBOARDS. Mit versetzbaren Holzstiften lässt sich die Wandgarderobe von Roon & Rahn individuell gestalten und verändern. Sogar für Gitarren gibt es spezielle Holzstifte. Das MOODBOARD ist in vier verschiedenen Größen erhältlich.

Auch die farbigen Holzstifte des SCOREBOARD von We Do Wood können als Kleiderhaken frei beweglich auf dem Holzbrett aus Eiche oder Bambus angeordnet werden. Die Design-Garderobe ist wahlweise in vertikaler als auch horizontaler Ausführung erhältlich.

Als klassische Alternative zur Wandgarderobe zeigen sich die NIPPLE Garderobenhaken von applicata, die sich in ihren unterschiedlichen Größen frei an der Wand anordnen lassen – ob in einer Line oder fantasievoll versetzt. Und auch wenn sie nicht bestückt sind, erfreut man sich täglich an ihrem dekorativen Anblick.

Die Kleiderleiste TRACK von applicata bringt Ordnung in den Eingangsbereich: aus beständiger Eiche gefertigt, überzeugt TRACK mit Funktionalität und schlichter, moderner Optik. Einer Schiene gleich, zieht sich eine fingerbreite Furche durch die Mitte der stabilen Kleiderleiste und bietet Platz für verschiedene Haken, die sich verschieben und nach eigenen Wünschen positionieren lassen.

Lässig-stilvoll lehnt der Kleiderständer TÖJBOX von WOUD ohne zusätzliche Befestigung an der Wand. Zwei lange, abgerundete Holzstangen tragen den oberen Teil der Garderobe, in dem reichlich Platz für gefaltete Kleidung, Schals, Hüte oder auch Dekorationen ist. Zu 100% aus Eichenholz gefertigt kommt der Kleiderständer ganz ohne herkömmliche Verbindungselemente wie Nägel und Schrauben aus.

Der Garderobenständer COAT von Mobel Copenhagen zeigt sich elegant und puristisch in seiner Erscheinung. Ein massiver Aluminiumring hält die sechs Holzstäbe aus Eschenholz zusammen. Eine Kerbe ziert die einzelnen Stäbe zur Halterung von Jacken und Mänteln. Mit nur wenigen wenigen Handgriffen lässt sich der Kleiderständer zusammen- oder auseinanderfalten. Ähnlichen Designprinzipien folgen auch die Kleiderständer CROSS MY HEART und MARILYN von keilbach.

Weder an der Wand befestigt, noch auf dem Boden stehend, schwebt die COPENHANGER Garderobe im Raum und lädt zum schönen, platzsparenden Aufhängen von Kleidung und Modeaccessoires ein. Eine Lederschnur und ein Haken dienen der Befestigung an der Decke.

Fotos: HolzDesignPur

Zurück

Möbel aus Paletten - DIY oder kaufen?

Nächster Beitrag

Werde selbst zu James Bond - mit dem DB5 von Aston Martin