Die legendäre Kelly Bag


Die Kelly Bag gehört zu den berühmtesten und teuersten Taschen der Welt. Die Tasche wird bereits seit 1935 von der Luxusmarke Hèrmes in Handarbeit angefertigt. Ihren legendären Namen erhielt die Handtasche allerdings erst 1956. Namenspatin ist die bekannte Schauspielerin und einstige Fürstin von Monaco Grace Kelly.

Der Designer John Dumas, der einst die Handtasche entworfen hatte, entschied sich für eine trapezförmige Form aus Leder. Als besondere Details wählte er zwei Riemen, die auf der Frontseite der Tasche angebracht sind und durch ein kleines Metallverschluss gehalten werden. Daneben hat die Kelly Bag zwei weitere kurze Trageriemen, an denen ein kleines Schloss hängt.

Der usprüngliche Name der Kelly Bag lautete „Petit Sac Haut à Courroies“ und wurde als kleines Pendant zum damaligen Reisegepäck entworfen.

Nachdem nun Grace Kelly, mittlerweile Fürstin Gracia Patricia von Monaco, im Jahre 1956 öfters mit dieser Tasche gesichtet und fotografiert wurde, erlangte die Handtasche schnell Kultstatus, wurde zu einem Statussymbol und erhielt nun so auch ihren Namen.

Grace Kelly erhielt die Tasche angeblich damals von Alfred Hitchcook, der für den Film „Über den Dächern von Nizza“ Hèrmes-Accessoires orderte. Bei den Dreharbeiten zu diesem Film lernte Grace Kelly übrigens auch Fürst Rainier von Monaco kennen. Angeblich hielt Grace Kelly die Tasche immer vor ihren Bauch, und kurze Zeit später verkündete man ihre erste Schwangerschaft. So machte das Gerücht die Runde, sie wollte mit der Tasche ihren Bauch kaschieren.

Ein anderes Gerücht sagt, Grace Kelly wurde einst mit einer schwarzen Kelly Bag aus Krokodilleder fotografiert und hätte es mit diesem Exemplar sogar auf das Cover des legendären LIFE-Magazins geschafft, tatsächlich gab es aber nie so ein Cover. Nichtsdestotrotz sorgten solche und ähnliche Geschichten für einen hohen Bekanntheitsgrad des Taschenmodells.

Heute werden die Taschen nach wie vor handgefertigt. Preislich beginnen die Handtaschen irgendwo ab 4.500,00 US-Dollar. Nach oben sind bekanntlich keine Grenzen gesetzt, was letztendlich auch vom verarbeiteten Material und Metall abhängt. So kann man mal eben auch 80.000,00 US-Dollar für eine neue Handtasche hinlegen.

Wer nicht ganz so viel für eine neue Kelly Bag ausgeben möchte, sollte sich mal bei Online-Second-Hand-Shops wie rebelle.com umschauen. Wir haben die schönsten Exemplare, die gerade angeboten werden, für Euch rausgesucht.

Hermès Kelly Bag 40 Retourne Togo
Hermès Kelly Bag 40 Retourne Togo, ab 13.790,00 €
Hermès
Hermès „Kelly Bag 35“, ab 6.100,00 €
Hermès Kelly Bag 33 aus Krokoleder
Hermès Kelly Bag 33 aus Krokoleder, ab 12.999,00 €
Hermès Kelly Bag 28
Hermès Kelly Bag 28, ab 11.111,00 €
Hermès Kelly Bag 40 Trekking Leather
Hermès Kelly Bag 40 Trekking Leather, ab 10.450,00 €
Zurück Neue Kollektion in Rosa von PANDORA
Weiter Welcher Mantel steht mir?