Zwischen 1997 und 2008 arbeitete der Fotograf Philip-Lorca diCorcia für das legendäre Mode-Magazin „W“ und kreierte in dieser Zeit mit dem Creative Director Dennis Freedman elf grandiose Fotografie-Portfolios.

Philip-Lorca diCorcia // Eleven

In Metropolen wie Havanna, Paris (Swinger Club), Bangkok, St. Petersburg (Mariinsky-Theater), Los Angeles (Haus des Architekten John Lautner) und New York (im damaligen Restaurant Windows on the World auf dem World Trade Center) wurden Ikonen Ikonen wie Nadja Auermann, Karen Elson, Shalom Harlow oder der Designer Marc Jacobs porträtiert.

Berühmtheit erlangten die Bildstrecken durch ihre rätselhafte Story hinter den Bildern.

Der Feymedia VerlagPhilip-Lorca diCorcia // Eleven hat im April 2011 ein Bildband mit dem Namen „Eleven“ herausgebracht, in dem zum ersten Mal alle Portfolios vereint wurden.

Philip-Lorca diCorcia // Eleven

Philip-Lorca diCorcia wurde 1951 in Hartford/Connecticut geboren und studierte an der School of the Museum of Fine Arts in Boston und bei Tod Papageorge an der Yale University. Heute ist diCorcia selber Dozent an der Yale University.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar