Coco Chanel


Zitate von Coco Chanel


„Eine Frau in guten Schuhen ist niemals hässlich!“


„Mode ist nichts, was nur in Kleidung existiert. Mode ist in der Luft, auf der Straße, Mode hat etwas mit Ideen zu tun, mit der Art wie wir leben, mit dem was passiert.“


„Ein Mann kann anziehen, was er will – er bleibt doch nur ein Accessoire der Frau.“


„Es zeugt von geringem Niveau, teure Kleidung zu kaufen, um anderen den Reichtum zu beweisen.“


„Ein Mädchen sollte zwei Sachen sein: elegant und fabulös.“


„Eine Frau kann mit 19 entzückend sein, mit 29 hinreißend. Aber mit 39 ist sie absolut unwiderstehlich. Und älter als 39 wird keine Frau, die einmal unwiderstehlich war.“


„Ich bin gegen Mode, die vergänglich ist. Ich kann nicht akzeptieren, dass man Kleider wegwirft, nur weil Frühling ist.“


„Eine Frau ist genau so alt, wie sie es verdient.“


„Ein gut geschnittenes Kleid steht jeder Frau. Punktum!“


„Solange du weißt, dass Männer wie Kinder sind, weißt du alles.“


„Sobald man seinen Fuß auf eine Yacht setzt, gehört man irgendeinem Mann, nicht sich selbst und wird an Langeweile sterben.“


„Verschwende nicht deine Zeit gegen eine Wand zu treten, in der Hoffnung, sie in eine Tür zu verwandeln.“


„Eleganz besteht nicht darin, ein neues Kleid anzuziehen.“


„Mode ist vergänglich, Stil niemals.“


„Mode ist wie Architektur: Es ist eine Frage der Proportionen.“


„Zärtlichkeit sorgt nicht für getane Arbeit, es sei denn, man ist ein Hühnchen, das Eier ausbrütet.“


„Große Liebe muss auch ertragen werden.“


„Harte Zeiten schreien nach einem instinktiven Verlangen nach Authentizität.“


„Wie viele Sorgen man doch verliert, wenn man sich entscheidet, nicht mehr „etwas“ zu sein, sondern „jemand“.“


„Ich bin nicht jung, aber ich fühl mich jung. An dem Tag, an dem ich mich alt fühle, werde ich zu Bett gehen und dort bleiben. Ich liebe das Leben, ich denke, dass Leben eine wunderbare Sache ist.“


„Ein Schmuck soll einen nicht wohlhabend erscheinen lassen, sondern schmücken. Deshalb habe ich immer gerne falschen Schmuck getragen.“


„Ich verstehe Frauen nicht, die das Haus verlassen, ohne sich zurechtgemacht zu haben. Vielleicht wartet ein Date mit dem Schicksal? Dann ist es doch besser, man
begegnet ihm so attraktiv wie möglich.“


„Eine Frau sollte sich jeden Tag so anziehen, als könnte sie ihrer großen Liebe begegnen.“


„Ich bin gegen Mode, die vergänglich ist. Ich kann nicht akzeptieren, dass man Kleider wegwirft, nur weil Frühling ist.“


„Weibliche Nacktheit muss man den Männern mit dem Teelöffel geben, nicht mit der Schöpffkelle.“


„Ich bereue nichts im Leben, außer das, was ich nicht getan habe.“


„Verschwende nicht deine Zeit gegen eine Wand zu treten, in der Hoffnung, sie in eine Tür zu verwandeln.“


„Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens. Das fängt beim Reden an und endet beim Dekolleté.“


„Eine kluge Frau fragt nicht, wo ihr Mann gewesen ist; eine kluge Frau weiß es.“


„Das ist meine Kindheit, die Kindheit einer Waisen, eines Findelkinds, einer Heimatlosen ohne Vater und Mutter, der keine Liebe zuteil wurde. Es war schrecklich, aber ich bedaure es nicht.“


 „Luxus ist nicht das Gegenteil von Armut, sondern das Gegenteil von Gewöhnlichkeit.“


„Die selbstsichere Frau verwischt nicht den Unterschied zwischen Mann und Frau – sie betont ihn.“


„Die, die verursachen, sind selten; die, die nicht können, sind zahlreich. Folglich sind die letzten stärker.“


„Zwei Dinge wird ein Mann niemals verstehen: das Geheimnis der Schöpfung und den Hut einer Frau.“


„Der schlechte Geschmack hat Grenzen, nur der gute Geschmack ist grenzenlos. An Hässlichkeit kann man sich gewöhnen, an Nachlässigkeit nie.“


 „In ihrem schönsten Kleid wird es keiner Frau zu kalt.“


„Lebenskunst ist die Kunst des richtigen Weglassens.“


„Eleganz ist Ablehnung.“


„Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem altern.“


„Luxus muß bequem sein, andernfalls ist er nicht Luxus.“


„Früher haben die Frauen auf ihrem eigenen Boden gekämpft. Da war jede Niederlage ein Sieg. Heute kämpfen sie auf dem Boden der Männer. Da ist jeder Sieg eine Niederlage.“


„Wenn man ohne Flügel geboren wurde, darf man sie nicht am Wachsen hindern.“


„Wer sich in der eigenen Gesellschaft nicht wohl fühlt, hat gewöhnlich ganz recht.“


„Heiraten Sie niemals einen Mann, der eine Börse fürs Kleingeld besitzt!“


„Die allermutigste Handlung ist immer noch, selbst zu denken. Laut.“


„Frauen sollten Hüte tragen.“


„Ein Dekolleté ist jener schmale Grat, auf dem der gute Geschmack balanciert, ohne herunter zufallen.“


„Die Schönheit brauchen wir Frauen, damit die Männer uns lieben, die Dummheit, damit wir die Männer lieben.“


„Ein Freund ist jemand, der an deine Tür klopft, wenn dich alle Welt verlassen hat.“


„Verwechsle nicht die Freude am Gefallen mit dem Glück der Liebe.“


„Es sind nicht die Erfolge, aus denen man lernt, sondern die Fiaskos.“


„Die meisten Frauen wählen ihr Nachthemd mit mehr Verstand als ihren Mann.“


„Es gibt reiche Leute und es gibt Leute, die Geld haben.“


„Es ist besonders schwer zu schweigen, wenn man nichts zu sagen hat.“


„Die Frauen müssen wieder lernen, die Männer auf das neugierig zu machen, was sie schon kennen.“


„Ich bin gegen eine Mode, die nicht dauert. Die Frauen wollen Abwechslung, doch das ist ein Fehler. Ich bin für das Glück, und das ergibt sich nicht aus der Abwechslung.“


„Before you leave the house, look in the mirror and remove one accessory.“


„Ich mache keine Mode. Ich bin Mode.“ // „I don’t do fashion. I am fashion.“


„Eine Frau, die kein Parfüm trägt, hat keine Zukunft.“ // „A woman who doesn’t wear perfume has no future.“


„In order to be irreplaceable one must always be different.“


Werbung


Zurück Deutsche behandeln Kleidung als Wegwerfware
Weiter Karl Lagerfeld