Anna Sui

0
Geteilt
Pinterest Google+

Die Geschichte des Labels Anna Sui

Die Modedesignerin Anna Sui, Tochter chinesischer Einwanderer, wuchs in einem Vorort Detroits auf und begeisterte sich von Kindesbeinen an für Mode. Extravagante und aufwendige Outfits hatten es Anna Sui so sehr angetan, dass sie begann, Bilder dieser Modelle zu sammeln. Heute füllen diese Papierschnipsel und Fotos ein ganzes Regal. Bereits als Teenager nahm die talentierte Fashion-Designerin ihr Studium an der renommierten Parsons School of Design in New York auf, ihre erste Kollektion erschien wenig später.

Von nun an ging es steil bergauf: 1991 präsentierte die junge Anna Sui ihre erste Modenschau, ein Jahr später eröffnete sie in Soho, New York, ihren ersten Flagship-Store. Für ihre außergewöhnlichen Entwürfe, die meist vom Stil der 60er- und 70er-Jahre inspiriert sind, erhielt die Modeschöpferin sogar den Perry Ellis Award der CFDA als beste Newcomerin. Da ihre High-Fashion-Kreationen bislang nur einer gut betuchten Klientel vorbehalten waren, beschloss Anna Sui 1995, unter dem Label Sui eine erschwinglichere Marke auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen Anna Sui erlebte einen regelrechten Boom: Es folgten Kosmetika, ein Parfum, Schuhe und exklusive Accessoires. Damenmode von Anna Sui steht bis heute für verspielte, kreative Entwürfe voller Leidenschaft und Liebe zum Detail.

Anna Sui Mode kaufen

Inzwischen werden die exklusiven Kleider, Mäntel, Röcke und Shirts von Anna Sui in mehr als 30 Ländern weltweit verkauft. Ausgewählte Kreationen der angesagten Fashion-Designerin Anna Sui, beispielsweise elegante Seidenblusen, aufregende Minikleider oder extravagante Tunika-Kleider aus Seide gibt es entweder im Online-Shop oder in einer der High Fashion Boutiquen. Zu ihren Kunden zählen Nicole Kidman und Madonna.

[wpshortcodead id=“vmlqj5bd75be3a99c3″]

zurück zur Übersicht des Stylexikons

Zurück

Technischer Designer

Nächster Beitrag

Modellbauer