Balmain

0
Geteilt
Pinterest Google+

Jede Menge Wissenswertes über die High Fashion des französischen Modehauses Balmain sowie interessante Informationen zu Geschichte und Kollektionen des exklusiven Labels haben wir an dieser Stelle zusammengestellt. Die exklusiven Kleider, Mäntel und Hosen von Balmain stehen für Luxus, Eleganz und beste Qualität!

Die Geschichte des Modehauses

Am 18. Mai 1914 wurde der französische Modedesigner Pierre Alexandre Claudius Balmain in Saint Jean de Maurienne geboren. Er studierte zunächst ein Jahr Architektur, bevor er 1934 in die Mode-Branche wechselte, um zunächst bei Designer Edward Molyneux und später auch bei Lucien Lelong in die Lehre zu gehen. Sein erstes eigenes Mode-Atelier eröffnete Pierre Balmain unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkriegs im Herbst 1945 in Paris. Mit seinen mondänen, femininen und eleganten Kollektionen gelangte Balmain schnell zu Weltruhm, Hollywood-Stars wie Marlene Dietrich, Katharine Hepburn oder Brigitte Bardot gingen in seinem Atelier in der Rue Francois ein und aus. Doch der Modedesigner beschränkte sich fortan nicht mehr einzig auf den Entwurf exklusiver Kleider, Mäntel, Oberteile und Hosen, sondern erweiterte 1946 seine exklusiven Kollektionen um ein eigenes Parfum, das er nach der Telefonnummer seines Ateliers benannte: Elysées 6483.

Mit Vent Vert kreierte Balmain im darauffolgenden Jahr einen Duft, der bis heute als Klassiker unter den Parfums gilt – mit Monsieur Balmain präsentierte er 1964 seinen ersten Herrenduft. Neben vielen weiteren Duft-Kreationen wie Miss Balmain oder Ivoire de Balmain erweiterte Balmain sein exquisites Angebot zudem um glamouröse Accessoires und edle Armbanduhren. Große Erfolge feierte Balmain zudem in den 50er- und 60er-Jahren mit seinen Prêt-à-porter-Schauen in Paris – seine Kreationen sorgten in erster Linie durch raffinierte Schnitte und einzigartige, klassische Eleganz für Furore.

Balmain und Lagerfeld

Im Jahr 1955 wurde Balmain auf den heutigen Modezar Karl Lagerfeld aufmerksam, der für seinen außergewöhnlichen Entwurf eines Wollmantels einen internationalen Modepreis gewann. Balmain nahm den Mantel in Produktion und wurde nun bis 1958 von Lagerfeld beim Entwerfen exklusiver Damenmode unterstützt. Pierre Alexandre Claudius Balmain verstarb am 29. Juni 1982 in Paris. Doch sein Stil lebt auch heute noch in den Balmain-Kreationen weiter, wie man auch in der aktuellen Kollektion erkennen kann. Chef-Designer Olivier Rousteing  präsentierte der Modewelt auch diese Saison eine exklusive Show.

zurück zur Übersicht des Stylexikons

Jetzt Balmain shoppen (Anzeige)

Zurück

Phillip Lim

Nächster Beitrag

Azzaro