Die ehemalige Cheffotografin der Magazine Rolling Stone und Vanity Flair Annie Leibovitz hat sich im Jahr 2014 an ein neues Projekt gewagt. In einem Bildband im XXL-Format veröffentlichte die Starfotografin ihre schönsten und beeindrucktesten Porträts. Die Auflage ist auf nummerierte 10.000 Stück limitiert und kann in vier unterschiedlichen Varianten erworben werden, wobei die ersten 1.000 Bildbände mit einer Besonderheit aufwarten.

Annie Leibovitz bekannt unter den Stars

Die US-Amerikanerin Annie Leibovitz studierte ihr Fach am San Francisco Art Institute und wurde bereits zwei Jahre nach dem Studium Cheffotografin des Rolling Stone Magazine. Sie begleitete in dieser Zeit unzählige Musiker und machte unbefangene Aufnahmen von den Stars. Bei der Tour der Rolling Stones 1975 verfiel Leibovitz den Drogen, wovon sie sich erst im Jahr 1983 therapieren ließ. Im gleichen Jahr wechselte sie vom Magazin Rolling Stone zu Vanity Fair, wo sie ebenfalls Cheffotografin wurde. Seit dieser Zeit machte Leibovitz immer wieder mit besonderen Fotografien vieler Stars auf sich aufmerksam. Finanzielle Probleme der Künstlerin wurden im Jahr 2009 bekannt, die sie allerdings schnell wieder beheben konnte.

Sammlung ihrer größten Porträts

Der neue Bildband von Annie Leibovitz ist eine Sammlung ihrer bedeutendsten Werke im SUMO-Format. Für die Auswahl der XXL-Bilder benötigte die Starfotografin mehrere Jahre. Es sind sowohl ihre bekanntesten Porträtfotografien als auch selten gesehene Aufnahmen zu bewundern. Das Band mit insgesamt 250 Fotografien behandelt Schauspieler, Tänzer, Musiker, Künstler, Schriftsteller, Sportler und Wirtschaftsbosse auf unnachahmliche Weise. Um Geschmack auf mehr zu bekommen, seien an dieser Stelle bereits zehn interessante Aufnahmen verraten:

– Ein Gruppenfoto der Sopranos auf ausklappbaren vier Seiten
– Sting nackt in der Wüste und eingerieben mit Schlamm
– Der Hubschrauber von Richard Nixon, wie er 1974 zum letzten Mal vor dem Weißen Haus abhebt
– Sprintstar Carl Lewis in roten Highheels
– Baz Luhrmann und Nicole Kidman elegant in New York
– Cate Blanchett als Venus im grünen Kleid
– Ein Farbporträt von Queen Elizabeth II. aus dem Jahr 2007
– John Cleese kopfüber von einem Baum hängend
– Jack Nicholson golfend im Badeanzug
– Die berühmte innige Umarmung von John Lennon und Yoko Ono

Das Beste von Annie Leibovitz im SUMO-Format
Motiv: Patti Smith, New Orleans, Louisiana, 1978, Fotografin: Annie Leibovitz, Taschen Verlag
Erhältlich im Taschen-Verlag

Das Buch erscheint im SUMO-Format, welches kürzlich als Königsklasse der Coffee Table Books benannt wurde. Die unglaublichen Maße des Buches betragen 50 x 69 cm, wobei die meisten Fotos auf einer Doppelseite gedruckt wurden. Alle Bücher werden mit einem von Marc Newson entworfenen Buchständer versendet. Außerdem ist im Lieferumfang ein Begleitbuch mit Hintergründen zu den Fotos enthalten. Insgesamt 10.000 Exemplare werden vom Taschen Verlag vertrieben, wobei der Käufer die Wahl zwischen vier Covern hat. Zwischen Whoopie Goldberg in der Milchbadewanne, Keith Haring im Bodypaint, David Byrne mit einem Anzug aus Blättern oder einer lässigen Patti Smith vor Feuertonnen kann sich entschieden werden. Die Kosten für diese Collector´s Edition liegen bei 2.000 Euro. Wer alle vier Covers und zudem ein von Annie Leibovitz signiertes Fine Art Print bekommen möchte, bestellt die Art Edition für 4.000 Euro, deren Auflage aber nur bei 1.000 Stück liegt.

Das Beste von Annie Leibovitz im SUMO-Format
Motiv: Whoopi Goldberg, Berkeley, California, 1984, Fotografin: Annie Leibovitz, Taschen Verlag

Titelbild: Der komplette Satz aller vier Schutzumschläge (v.l.n.r.): Whoopi Goldberg, Berkeley, California, 1984 Patti Smith, New Orleans, Louisiana, 1978Keith Haring, New York City, 1986 David Byrne, Los Angeles, 1986

Fotografin: Annie Leibovitz

Verlag: Taschen Verlag

Anzeige

Schreibe einen Kommentar