Die aktuellen Schmucktrends für 2022 sind traumhaft schön und so individuell wie jeder von uns. Ob cool, verspielt oder lieber edel, die neue Schmuckkollektionen bieten für jeden genau das richtige. Besonders auffallend ist, dass es im nächsten Jahr besonders bunt wird. Farbiges mit edlen Designs, das sofort ins Auge fällt.

Für viele vorweg eine gute Nachricht: Die trendigen Barockperlen und Gliederketten liegen auch 2022 voll im Trend. Ein besonderes Augenmerkmal sind im neuen Jahr die Croissant-Ringe.

Die schönsten Schmucktrends

Das Jahr 2022 wird vor allem mit folgenden Trends dominiert:

  • Siegelringe
  • Barockperlen
  • Chunky Chains
  • Artsy Ohrringe
  • Candy Rings
  • Ring Stacking
  • Bunte Steine

Es ist lange her, das Siegelringe als Statement galten. Doch die gute alte Zeit kehrt 2022 bei den Schmucktrends zurück. Siegelringe sind wieder in und bringen Understatement ins Outfit, gelten natürlich weiterhin auch als Symbol von Autorität und Macht, und ein Zeichen der Gemeinschaft und Zugehörigkeit.

Doch im kommenden Jahr steht vor allem die modische Aussage im Vordergrund. So gelten Siegelringe als modisches Trend-Accessoire, das auffallend sein soll und sich zu jedem Outfit anpasst. Besonders beliebt sind dabei Stackrings, die wohl als absolute Eyecatcher gelten.

Erwähnt sei dabei auch, dass Siegelringe nicht nur für Frauen im Trend liegen, auch Männer sollten einmal ein Blick auf das Angebot richten.

Anzeige

Chunky Chains als weiterer Schmucktrend

Gliederketten sind schon seit einigen Jahren ein Knaller-Trend, den Frau einfach zum Outfit kombinieren muss. Dabei gelten die Ketten mit den Gliedern vor allem als grob und dienen dem statementhaften Auftreten.

Bisher galt: Je größer, desto besser.

Doch 2022 zeigt mit den Chunky Chains, dass es auch filigraner gehen kann. So kommen die Gliederketten dezenter, zurückhaltender. Dennoch bleibt der Gegensatz, der XL Chunky Chains im kommenden Jahren ebenfalls fester Trend.

Das It-Piece für 2022 sind also große Panzerketten, gleichzeitig aber auch filigrane Gliederketten. Beide verleihen dem Outfit das besondere Etwas und sind so oder so ein Hingucker.

Anzeige

Wie sollte ich Chunky Chains tragen?

XL Gliederketten passen am besten zu einem lässigen und sportlichen Outfit. Sie sollen ein klares Statement setzen. Bei XL Ketten empfehlen wir auf anderen Schmuck zu verzichten. Wer Ohrringe dazu trägt, sollte kleinere Modelle auswählen, damit die Chunky Chains zum absoluten Statement werden können.

Barockperlen Trend und Klassiker zugleich

Bei den Schmucktrends 2022 dürfen die Barockperlen nicht fehlen. Die Perle ist in Ohrringen, Ketten, ringen und vielen anderen Schmuckstücken zu finden. Eine Perle ist einzigartig und macht so das Schmuckstück und die Trägerin einzigartig. Barockperlen überzeugen mit ihrer asymmetrischen Figur und können jeden Tag getragen werden.

Die Perlen sind übrigens leicht zu reinigen. Zweimal pro Jahr einfach ein mildes Spülmittel und lauwarmes Wasser verwenden. Die Barockperlen dann ganz behutsam bei Zimmertemperatur trocknen lassen.

Anzeige

So lassen sie sich tragen

Die klassischen Perlenketten können mehr, als nur den edlen Zwirn verzieren. Auch bei legeren Outfits wirken sie durchdacht. Ein Stilbruch mit Sweatern, T-Shirts kann zu einem modischen Highlight werden. Barockperlen können mit vielen anderen Ketten aus Gold oder Silber trendig beim Tragen kombiniert werden. Ein wilder Stil-Mix ist besonders zu empfehlen, wobei darauf zu achten ist, dass alle Ketten unterschiedlich lang sind, um ein harmonisches Gesamtbild zu erzeugen.

Ebenso trendig ist das Tragen als Fußkettchen, wobei filigrane Perlenketten auch ruhig doppelt um den Fußknöchel gelegt werden können. Die besten Schuhe dafür: Sandalen, Mules, Pumps, Pantoletten.

Bunte Steine – Ein kleines Paradies

Die Schmucktrends für kommendes Jahr legen Wert auf bunte Farben. So finden wir ein Mix aus bunten Steinen bei Ketten, Ringen und Anhängern. Minimalismus ist Out. Gefragt sind vorwiegend Farben wie Blau, Grün und Rosa.

Getragen werden kann dieser Trend filigran oder mit vielen glitzernden Ringen.

Den Alltag mit Candy Rings versüßen

2022 gibt es sie bei den Schmucktrends in allen möglichen Farben und Größen. Durch ihre grobe Optik, mal aus Glas, mal aus Kunststoff gefertigt, werden sie auch gerne als Chunky Rings bezeichnet. Im Trendjahr 2022 dürfen sie auch gerne mit Steinen, Motiven oder etwa bunten Perlen verziert sein. So kommen die bunten Süßigkeiten besonders zur Geltung.

Im kommenden Jahr geht der Trend bei Candy Rings vorrangig in Richtung Statement.

Ob schlicht oder auffällig, Candy Rings sind immer die richtige Wahl, um ein farbenfrohes Statement zu setzen.

Zum Ausprobieren:

Wer sich ausprobieren möchte, sollte es mit einfarbigen Candy Rings probieren. Schlichte Ringe aus Acryl lassen sich mit jedem Outfit kombinieren.

Verspielt und ein wenig verrucht:

Wer auf frech und farbenfroh setzt, sollte es mit einem bunten Ring-Set probieren. Glitzer darf dabei natürlich nicht fehlen, um den verspielten Charakter zu unterstreichen. Passend für jedes Outfit, um einen Hingucker zu setzen.

Fruchtig:

Motivringe sind ebenfalls sehr beliebt. Diese Candy Rings lassen sich hauptsächlich mit ausgefallenen Looks gut kombinieren und verleihen ein Gefühl von Farbe und Frische.

Anzeige

Artsy Ohrringe fallen direkt ins Auge

Kunstvolle Schmuckstücke mit einer besonderen Gestaltungsweise werden sofort zum Blickfang. Candy Rings bestehen aus unterschiedlichsten Materialien und weisen immer eine sehr schwungvolle Linienführung auf. Bei den Schmucktrends 2022 sind besonders edle und extravagante Ausführungen (Edelmetalle, abstrakte und verschlungene Formen) beliebt. Sie schmiegen sich als Ohrringe elegant an den Hals entlang.

Auf Rollkragen oder weitere Accessoires sollte beim Tragen verzichtet werden. Der Hals sollte offenbleiben. Top sind Artsy Ohrringe mit einer klassischen Bluse.

Ring Stacking – Mehr ist Mehr

Dieser Schmucktrend dürfte vielen besonders gut gefallen. Beim Ring Stacking geht es darum, einfach das zu mixen, wonach einem gerade die Lust steht. Dabei geht es nicht nur um unterschiedliche Formen, auch Gold darf mit Silber einfach gemixt werden. Die Hände sollen gefüllt werden. Sechs, sieben, acht oder sogar mehr Ringe an beiden Händen sind bei diesem Trend erlaubt. Wichtig ist nur, dass das Gesamtwerk am Ende harmonisch wirkt. Auch unterschiedlich große Ringe dürfen hierbei getragen werden.

Im Fokus stehen folgende Finger:

Mittel-, Zeige- und Ringfinger.

Wer besonders mutig ist, darf Ring Stacking auch an Daumen und an den kleinen Fingern tragen! Der Trend geht hierbei zum Statement.

Wichtige Regel:

Je länger der Finger, desto mehr Ringe dürfen es sein.

Nachhaltigkeit und Individualität sind Trends 2022

Immer mehr Frauen suchen nachhaltigen Schmuck. Die Labels haben das erkannt und richten ihr Sortiment nach und nach darauf aus. Auch Individualität ist ein Kernthema für die kommenden Schmucktrends. Durch die vielfältigen Kombinationsweisen und die farblichen Gegensätze wird Schmuck zu einer sehr persönlichen Aussage und wirkt häufig wie ein Unikat.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

X