JAB ANSTOETZ: Das Hotel Vier Jahreszeiten in neuem Glanz


Residieren auf die feine Hamburger Art

Schneeweiße Fassade, grünes Dach und einladende Beflaggung – mit seiner imposanten Escheinung zählt das Hotel Vier Jahreszeiten zu den reizvollsten Landmarken der Hamburger City. Das elegante Fünf-Sterne-Haus verwöhnt seit 1887 seine Gäste mit dem unaufdringlichen Luxus eines echten Grandhotels.

Wahre Grandeur als Berufung

Foto: JAB JOSEF ANSTOETZ KG
Foto: JAB JOSEF ANSTOETZ KG

Tief in der Tradition europäischer Spitzenhotellerie verankert, versteht es das Hotel Vier Jahreszeiten, spektakuläres Ambiente und exzellenten Service zu einem unvergesslichen Gesamterlebnis zu vereinen. Der unwiderstehliche Charme der Institution, dem bereits Größen wie Prinz Heinrich von Preußen oder Maria Callas erlegen waren, vermittelt jedem einzelnen Gast das Gefühl, nach einer langen Reise zu Hause angekommen zu sein.

Statt oberflächlichem Prunk erwartet ihn höchster Komfort, der sich selbst im kleinsten Detail zeigt – von den exquisiten Materialien, die zur Ausstattung verwendet wurden, bis zur Selbstverständlichkeit, mit der auch auf ungewöhnliche Wünsche und Vorlieben eingegangen wird.

Behutsames Facelift für eine zeitlose Schönheit

JAB-ANSTÖTZ---Hamburg-04
Foto: JAB JOSEF ANSTOETZ KG

„Wir sind ein Traditionshotel, aber nicht altmodisch. Wir sind ein Grandhotel aber nicht verstaubt.“

Nach diesem Credo des geschäftsführenden Direktors Ingo C. Peters wurden in den vergangenen Monaten alle 156 Gästezimmer und Suiten des Hotel Vier Jahreszeiten peu à peu renoviert. Um dem hohen Anspruch des Hauses gerecht zu werden, wählten die Interior Designer zur Auffrischung der Räume ausschließlich Produkte von höchster Qualität. So wurden beispielsweise die Polstermöbel für die Suiten von BW Bielefelder Werkstätten als Sonderanfertigung aufgelegt und Stück für Stück sorgfältig von Hand gearbeitet.

Harmonie bis zum letzten Akkord

Foto: JAB JOSEF ANSTOETZ KG
Foto: JAB JOSEF ANSTOETZ KG

Genau wie das Exterieur des Hotel Vier Jahreszeiten glänzt auch seine Innenausstattung durch subtile Eleganz. Farblich sind die Gästezimmer und Suiten teils klassisch, teils modern gehalten und variieren raffiniert die Grundtöne Blau, Rot, Kiwi, Lila, Brombeere und Grau-Gold. Die passende Palette zur fein nuancierten Ausgestaltung der Räume fanden die Designer in den facettenreichen Kreationen der JAB ANSTOETZ Group mit ihren Tochterfirmen JAB ANSTOETZ Wohnstoffe, Soleil Bleu und Chivasso. Für die Fensterdekorationen wurden edle Seidenstoffe gewählt und mit aufwändigen Einfassungen versehen. Dazu kombiniert sind gepolsterte Betthäupter aus hochwertigem Velours und aufwändig gearbeitete Tagesdecken, die durch passende Kissen zu einem stimmigen Ensemble ergänzt werden. Gefertigt wurden die textilen Meisterstücke vom JAB ANSTOETZ Atelier, das die Gestalter mit Know-how und Fingerspitzengefühl bei der Umsetzung ihres anspruchsvollen Konzepts unterstützt hat.

Foto: JAB JOSEF ANSTOETZ KG
Foto: JAB JOSEF ANSTOETZ KG

Über JAB ANSTOETZ

Der Name JAB ANSTOETZ steht seit 1946 für stilvolles Wohnen mit edlen Stoffen. Mit untrüglichem Gespür für Trends hat der Stoffverlag seine Kompetenz im Bereich Interior Design Jahr um Jahr kontinuierlich ausgebaut. Heute präsentiert sich das Bielefelder Unternehmen als international agierende Gruppe, zu der unter anderem die Töchter JAB ANSTOETZ Teppiche, BW Bielefelder Werkstätten, Chivasso, Gardisette, Soleil Bleu, Interprofil und Carpet Concept gehören

Zurück Always & Forever - Love Bridge von Thomas Sabo
Weiter Kitchen affairs: Die beliebtesten Stile 2016 für die Küche