Ein(e) Modedesigner/in entwirft Bekleidungskombinationen aus Linie, Proportion, Farbe und Textur. Obwohl Näh- und Modellierfertigkeiten von Vorteil sind, sind sie keine Voraussetzung für erfolgreiches Modedesign. Die meisten Modedesigner/innen sind formal ausgebildet oder in Ausbildung.

zurück zur Übersicht „Fachbegriffe“

Anzeige

Schreibe einen Kommentar