Als Nappaleder wird Leder bezeichnet, das mit der Haarseite nach außen verarbeitet wird. Seinen Namen erhielt es vom kalifornischen Nappa Valley, USA, wo sich einst eine große Gerberei befand.

Ursprünglich umfasste Nappaleder nur Bekleidungs- und Handschuhleder, heute beschreibt es alle geschmeidigen Glattlederarten für unterschiedliche Verwendungszwecke. Das Leder stammt von verschiedenen Tierarten, z.B. von Kühen, Rindern und Schafen.

Anzeige

Es gibt dabei Nappaleder mit unterschiedlicher Oberflächenbehandlung: naturbelassen, pigmentiert, leicht pigmentiert und geschliffen.

Nappaleder ist vielseitig einsetzbar und wird u.a. für Polstermöbel, Kleidung, Handtaschen und Schuhe verarbeitet.

Text: fashionpress.de

zurück zur Übersicht des Stylexikons

Anzeige

Schreibe einen Kommentar