Startseite»Fashion»Unterschiedliche Stylings machen den Overknee zum Trendsetter in Sachen Stiefeln

Unterschiedliche Stylings machen den Overknee zum Trendsetter in Sachen Stiefeln

0
Geteilt
Pinterest Google+

Vielen ist die Szene aus Pretty Woman noch gut im Gedächtnis: Julia Roberts stöckelt als Vivian in sexy High Heels über den Asphalt. Wer mutig ist und diesen Trend nun umsetzen möchte, findet schnell heraus, dass ohne diese Overknees in diesem Winter die Stiefelmode nicht komplett ist. In unterschiedlicher Ausführung, in vielen Farben und Materialien erobern diese sexy Stiefeln nun die Schuhschränke begeisterter Fashionistas.

Stilfrage entscheidet sich an der Farbe

Wer es mutig und dennoch nicht zu gewagt haben möchte, der greift zu Overknees in dezenten Farben, wie einem dunklen Bordeauxrot oder Grau, Beige und Dunkelgrün. Modelle in leuchtendem Rot wie auf www.sheloox.de im Angebot, setzen dagegen ein echtes optisches Highlight und fungieren als Eyecatcher. Damit der komplette Look dann doch harmonisch wirkt, sollte nicht zu viel Haut gezeigt und das Outfit eher dezent gewählt werden. Natürlich gibt es auch die Lacklederversion, die für besonders mutige, aber auch aufregende Frauen gerade richtig sind. Doch Achtung beim restlichen Outfit, für das gilt: so wenig Haut wie möglich zeigen. Am besten lassen sich diese Stiefeln aus Lack, Vinyl oder Latex zu hochwertigen Materialien wie Kaschmir und Seide bzw. Angora kombinieren. So wirkt der Look frech und sexy, aber nicht billig.

Unterschiedliche Schnitte beim Schaft setzen Akzente

Wer schon einmal Overknees anprobiert oder getragen hat, kennt das Thema, dass der Schaft gerne bei einer Bewegung nach unten rutscht. Während das vor einiger Zeit noch ein echtes No-Go war, ist es nun Trend. Experten nennen das Slouchy, also lässig nach unten gerutscht und in Falten gelegt. Das ergibt einen echt coolen und trendy Look und macht Overknees sogar alltagstauglich. Aber es gibt auch die umgekehrte Variante eines eng anliegenden Schafts, der in Zusammenhang mit den angesagten Sock Boots steht. Diese erinnern an traditionelle Socken und sind aus Stretch-Material gearbeitet, womit sie hauteng anliegen. Wer auf derart geschnittene Overknees setzt, entscheidet sich für besonderen Tragekomfort, der auch sehr angenehm auf der Haut ist. Zudem zaubert dieser Schnitt endlos lange Beine.

Lace-up und Loose-Fit Overknees als Gegenpol

Geschnürte Overknees hatten sehr lange ein eher verruchtes Image oder waren aus alten Filmen mit biederen Gouvernanten bekannt. Doch nun erobern sie den Stiefelmarkt und entpuppen sich als echte Trendsetter. Vor allem aus hochwertigem Leder und in mehreren Farben haben sie das Potential auch schicke Outfits perfekt abzurunden. Wer weder Sock Boots noch Slouchy Stiefeln haben möchte, der kann das Mittelmaß wählen. Gemeint sind damit Overknees im Loose-Fit-Schnitt. Der röhrenartige Stiefel mit geradem Schaft lässt sich wunderbar zu Kleidern und Röcken kombinieren und bringt die Weiblichkeit des Outfits perfekt zur Geltung.

Zurück

Schneider

Nächster Beitrag

Das Grand Ouest bietet Luxus für extravagantes Wohnen und ertragreiche Veranlagung