Die Geschichte von Twils ist sehr italienisch. Ein Unternehmen, das Betten und Sofas herstellt und dessen Ursprünge tief in der Region verwurzelt sind. Es hat eine kurze Produktionskette, d. h. es beliefert ein Netz lokaler Zulieferer und wird von diesen beliefert – ein potenziell endloser Kreislauf. Ihr Ansatz ist zirkulär, noch bevor das Wort in Mode kam. Und es hat den Ruf, dass es weiß, wovon es spricht.

Twils ist ein wenig wie ein Baum: Er kümmert sich sowohl um das, was er produziert, als auch um seine Umgebung, er hat Wurzeln, blickt aber, wenn nötig, in den Himmel.

Der Erfolg dieses Unternehmens, das Polstermöbel herstellt, kam nicht von ungefähr: Es brauchte seine Erfahrung und sein Know-how, um die Kunst des Polsterns und Beziehens von Kissen zu perfektionieren, dann ging es weiter zu Betten und schließlich zur Feinschneiderei. Das Ergebnis war eine hervorragende Verarbeitung und die Liebe zu hochwertigen Stoffen für den Wohnbereich. Besser leben.

Wenn Twils ein Baum ist, ist meine Aufgabe die eines leidenschaftlichen Gärtners, der ihn liebevoll pflegt, damit er weiter wachsen kann.

Matteo Ragni, Art Director des Unternehmens

Twils stellt den neuen Katalog „Better Living“ vor, der die Kollektion mit Sesseln und Sofas bereichert, wobei auf die Langlebigkeit der Produkte und die Qualität der verwendeten Materialien geachtet wird.

Anzeige

„Better Living“, klingt wie ein programmatisches Manifest für ein besseres Leben in den eigenen vier Wänden und eine bessere Selbstversorgung.

Unter den neuen Sofas finden wir Etan (Design Robin Rizzini), geometrisch und mit einer starken Ästhetik, T-Pad (Design Matteo Ragni), wandelbar wie die Zeit, aber immer ein Maßstab, Newport (Design R&D Twils) mit einer zeitlosen Anziehungskraft, typisch für den mediterranen Stil, Ascot (Design Tiziano Carnieletto) elegant und romantisch mit einem Stil der 1950er-Jahre, und schließlich Antibes (Design R&D Twils) solide und zuverlässig, raffiniert und mit makellosen Details.

Bei den Sesseln gibt es folgende Neuzugänge: Polet (Design Achille Castiglioni), der ironische Sessel mit Bett, der von Twils neu aufgelegt wurde, Moon (Design Matteo Ragni), ein raffiniertes Symmetriespiel, das ein Gefühl von angenehmer Weichheit vermittelt, Rica (Design Beatriz Sempere), romantisch wie eine blühende Knospe, die Sie in ihrer Umarmung willkommen heißt, und Adele (Design Antonio De Marco) mit einer strengen Linie und sanftem Komfort.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

X