Die japanische Lichtdesign-Marke Ambientec kreiert anspruchsvolle tragbare Lampen, die die Handwerkskunst eines Juweliers mit der Strenge der optischen Wissenschaft verbinden. Nomadische Objekte, die aus der Zukunft zu uns reisen und mit Erinnerungen an die Vergangenheit sprechen. Essenzielle, poetische Formen treffen auf fortschrittliche und ultrazuverlässige Technologie für eine neue Konzeption der Akzentlampe als ein funktionales Kunstwerk, etwas, zu dem man eine persönliche und sentimentale Beziehung aufbauen kann. Etwas, das man in jeder Situation von Raum zu Raum mit sich trägt. Und jetzt kommt ein stolzer Neuzugang zur Kollektion in Form von TURN+, einer zeitgenössischen Lampe, die von Nao Tamura entworfen wurde.

TURN+, eine zeitgenössische tragbare Lampe von Nao Tamura

Das Projekt TURN+ ist eine Synthese aus Hightech-Beleuchtung, sorgfältig ausgeführter handwerklicher Verarbeitung, edlen Materialien und stimmungsvollem Design.

TURN+ by Ambientec, Foto: Danielkaihirao
TURN+ by Ambientec, Foto: Danielkaihirao

Nao Tamura, der zuvor die tragbare Arbeits- und Schreibtischleuchte TURN für Ambientec entworfen hat, ließ sich bei der Gestaltung von TURN+ vom natürlichen Licht und den sanften, vertrauten Linien klassischer Laternen inspirieren.

Dank des integrierten Berührungssensors und zweier Arten von LED-Segmenten genügt eine einfache Geste, um das Licht auf eine von vier verschiedenen Abstufungen einzustellen. Diese reichen von einem intimen, kerzenähnlichen Schein, der eine meditative Atmosphäre schafft, über ein intensiveres Licht, das ideal für Versammlungen und Feiern ist, bis hin zu einem ruhigen Licht, das sich perfekt zum Lesen eignet.

Das Äußere ist aus Aluminium, Messing oder Edelstahl gefertigt, allesamt extrem langlebige Metalle.

Ein weiteres einzigartiges Merkmal von TURN+ ist die Wahl von massivem Glas für den Diffusor. Geschnitzt, geschliffen und poliert bringt dieses Material mehr Tiefe in das Licht, da es eine natürliche Lichtbrechung garantiert, die mit LED-Technologie allein nur schwer zu erreichen ist.

Kabellos und damit per Definition persönlich, laden die Ambientec-Lampen dazu ein, die Hand auszustrecken und sie sowohl physisch als auch visuell zu berühren. Dies geschieht durch ein experimentelles Design, das auf einer intensiven Reinheit der Form und den lebendigen sensorischen Qualitäten ihrer Materialien basiert. Foto: Danielkaihirao
Kabellos und damit per Definition persönlich, laden die Ambientec-Lampen dazu ein, die Hand auszustrecken und sie sowohl physisch als auch visuell zu berühren. Dies geschieht durch ein experimentelles Design, das auf einer intensiven Reinheit der Form und den lebendigen sensorischen Qualitäten ihrer Materialien basiert. Foto: Danielkaihirao

Wiederaufladbar und tragbar, bietet TURN+ bis zu 500 Stunden Licht. Außerdem ist sie wasserdicht, so dass sie auch im Freien, auf Balkonen und in Gärten eingesetzt werden kann.

Licht ist ein kraftvolles Symbol für Vitalität und Hoffnung, und TURN+ soll ein Licht sein, das Sie in Ihrer Nähe haben, um Sie durch alle Stimmungen und Momente Ihres Lebens zu begleiten. Eine Lampe, die man durch sanfte Berührung anzündet, kann eine starke sensorische und emotionale Bindung schaffen.

Designerin Nao Tamura

Zusammen mit der Markteinführung von TURN+ stellt Ambientec auch sein neu gestaltetes Logo vor, das von dem Grafikdesigner Edward Leida entworfen wurde.

Die neue Grafik betont das harmonische Gleichgewicht zwischen den Konzepten von Umwelt und Technologie und bietet eine einheitliche Vision der Identität, der Werte und des Hintergrunds des Unternehmens.

Grafikdesigner Edward Leida
Anzeige

Schreibe einen Kommentar