Schon immer war die Spitze nicht nur einfach ein Accessoire. Mitunter ist die Spitze auf Schuhen oder Kleidern und Blusen zu finden. Manchmal findet sie dabei sogar ihren Einsatz als Kragen an diesen Kleidungsstücken. Und dabei hat die Spitze eine lange Tradition, die bis in das 15. Jahrhundert zurückführt. Ein ganz besonderer Fan der Spitz war zur Zeit des Mittelalters außerdem Ludwig XIV.

Beim Einsatz von Spitze zählt heute vor allem, dass der schöne Stoff Frauen einen mädchenhaften und romantischen Charakter verleiht. Genau dieser Charme hat dazu beigetragen, dass die Spitze jetzt einen der Trends überhaupt darstellt. Dieser Anziehungskraft können sich ebenso wenig die VIPs und die Models entziehen und präsentieren sich gern bei Auftritten mit der Spitze in ihren verschiedensten Variationen. Besonders erotisch ist es, wenn unter der Spitze ein wohlgeformter Busen blitzt.

Jetzt Kleidung mit Spitze shoppen

Anzeige

Spitze wird außerdem oft ausgewählt, weil diese eben mit Materialien kombiniert werden, sodass die deutliche Kontrastwirkung herausgestellt wird. Interessant wirkt die Spitze daher beispielsweise an Biker-Jacken oder an Jeans. Jedoch zählt hierbei die dezente Gestaltung, da es nicht zu sehr ins Altmodische abdriften sollte. Ideal ist stets ein Teil, dass mit Spitze besetzt wurde, wobei es sich um eine Bluse mit einem Spitzenkragen handeln kann. Ferner kann die Bekleidung durch Spitzenborten bereichert werden.

Lange schon hat die Spitze sich einen festen Platz bei den Dessous erobert. Nicht nur BHs bekommen hierbei einen besonders anziehenden Charakter. Speziell durch Brustvergrößerung prachtvoll gefüllt BHs kommen durch Spitze zur Geltung.

Ergänzt werden kann die Kleidung jetzt auch mit Spitzentüchern die beispielsweise im Antiquitätenladen erhältlich sind. Diese Tücher können unter anderem an einer Tasche den Blickfang darstellen. Daher erfreuen sich heute immer mehr Menschen an dem besonderen Design der Spitze.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar