Das Design Museum in London startet eine neue Ausstellung über die hypnotische Welt der elektronischen Musik, von ihren Ursprüngen bis zu ihren futuristischen Träumen: „Electronic“.

Entdecke wie Design, Technologie und Innovation das Genre angetrieben haben in den Arbeiten von Visionären wie Kraftwerk, The Chemical Brothers, Jeff Mills, Daphne Oram, Jean-Michel Jarre und Aphex Twin.

Diese Ausstellung stellt Verbindungen zwischen elektronischer Musik und zeitgenössisches Design, Mode und Kunst her – einschließlich mit Werken von Charles Jeffrey von Loverboy, Andreas Gursky, Peter Saville, Heizungskeller, der Designer Republic, Christian Marclay, Jeremy Deller und vielen mehr.

Kraftwerk live, Foto: Peter Böttcher

Schnapp Dir die Kopfhörer und besuche die erste Ausstellung am 01. April 2020 zum Thema Musik im Design Museum. Begleitet wird diese Ausstellung mit einem speziell hierfür erstellten Soundtrack von dem französischen DJ Laurent Garnier.

Mit einer neuen Reihe von Live-AV-Erlebnissen werden die Besucher durch diverse multisensorische Installationen transportiert. Lass Dich in die visuelle Welt der The Chemical Brothers mit Elementen ihrer legendären Live-Show fallen, während Visuals und Lichter miteinander interagieren, um eine dreidimensionale Erfahrung von Smith & Lyall zu erschaffen. Tauche ein in die extreme visuelle Welt von Weirdcore, welche für Aphex Twins „Collapse“ erschaffen wurde und feiere 50 Jahre Kraftwerk mit einem 30-minütigen 3D-Erlebnis.

Anzeige

Die Ausstellung mit über 400 Artikeln ist unterteilt in vier Abschnitte: Mann und Frau Maschine, Tanzfläche, Mix und Remix und utopische Träume und Ideale. Die Reise beginnt mit einer Zeitleiste von revolutionären Instrumenten und den Innovatoren, die die Pionierarbeit geleistet haben – darunter Donald Buchla, Tadao Kikumoto für die Roland Corporation und Daphne Oram für den BBC Radiophonic Workshop, sowie ein imaginäres Musikstudio des Innovators für elektronische Musik, Jean-Michel Jarre inklusive einer dynamischen Lichtinstallation von 1024 Architektur, des Moog 55 Synthesizer und der legendäre TR-808.

Studio von Jean-Michel Jarre, Foto: Gil Lefauconnier

Reise zu den Lagerhäusern und Tanzflächen auf der ganzen Welt, um die Rave- und Clubkultur zu feiern. Entdecke den Designprozess von Vinyl-Hüllen wie von Tomato oder Underworld, Fetischmode des ikonischen Queer-Designer Walter Van Beirendonck, Objekte aus dem legendären Haçienda-Club und drehe die Zeit zurück mit großformatigen Bildern der Rave-Kultur von Andreas Gursky.

Sound ist nur ein Teil der Geschichte, wenn es um diese Musikkategorie geht: sie hat Communities sowohl on- als auch offline aufgebaut, die Musiktechnologie demokratisiert und einen sicheren Raum für freie Meinungsäußerung geschaffen.

Gemma Curtin, Kuratorin

„Electronic“ ist eine Ausstellung des Musée de la Musique – Philharmonie de Paris und findet vom 01. April bis 26. Juli 2020 im Design Museum, London statt.

Titelbild: Chemical Brother´-Show von Smith & lyall, Foto: Luke Dyson

Schreibe einen Kommentar