Modemuffel oder extravagant? Dior oder Protest-Shirt? Egal, ob wir uns individuell stylen, an Vorbildern orientieren oder gedankenlos das nächstbeste Kleidungsstück überstreifen – immer treffen wir damit eine „modische“ Aussage.

Cocktailkleid, Yves Saint Laurent für Saint Laurent rive gauche,
Paris, um 1990
GLA 2020: „Fashion?! Was Mode zu Mode macht“
© Landesmuseum Württemberg, Hendrik Zwietasch
Cocktailkleid, Yves Saint Laurent für Saint Laurent rive gauche, Paris, um 1990
GLA 2020: „Fashion?! Was Mode zu Mode macht“
© Landesmuseum Württemberg, Hendrik Zwietasch

Spannende Facetten des Phänomens Mode beleuchtet ab 24. Oktober die große Landesausstellung „Fashion?! Was Mode zu Mode macht“ im Alten Schloss in Stuttgart.

Thematisch gegliedert in die Bereiche „Mode leben“, „Mode machen“, „Mode zeigen“ und „Mode tragen“, präsentiert die Ausstellung legendäre Entwürfe, Skizzen, Modefotografie und Alltagskleidung. Sie fragt nach Geschlechter- und Körperbildern, führt den Wandel von Stilikonen, Vorbildern und Konsumpraktiken vor Augen und bietet Einblicke in Kleiderschränke.

Nachmittagskostüm Escapade, Christian Dior für Christian Dior, 1951
GLA 2020: „Fashion?! Was Mode zu Mode macht“
© Landesmuseum Württemberg, Hendrik Zwietasch
Nachmittagskostüm Escapade, Christian Dior für Christian Dior, 1951
GLA 2020: „Fashion?! Was Mode zu Mode macht“
© Landesmuseum Württemberg, Hendrik Zwietasch

Höhepunkte internationaler Modegeschichte der letzten 70 Jahre erwarten die Besucher*innen der Ausstellung „Fashion?!“ von 24.10.2020 bis 25.4.2021 in Stuttgart. Auf über 1000 Quadratmetern zeigt das Landesmuseum Württemberg opulente Haute-Couture-Entwürfe, aber auch Kleidungsstücke junger, kreativer Labels. Darüber hinaus werden aktuelle Initiativen vorgestellt, die im komplexen System Mode neue Impulse vermitteln.

Anzeige

Zu den Highlights gehören Kleider von berühmten Modehäusern wie Chanel, Entwürfe bekannter Designer*innen, wie Karl Lagerfeld oder Vivienne Westwood, sowie Originalkleider vergangener Stil-Ikonen, etwa Kaiserin „Sisi“, Marlene Dietrich oder David Bowie.

Hoodie, Hose, Sandalen, Lisa und Lena für J1MO71, 2019
GLA 2020: „Fashion?! Was Mode zu Mode macht“
© Landesmuseum Württemberg, Hendrik Zwietasch
Hoodie, Hose, Sandalen, Lisa und Lena für J1MO71, 2019
GLA 2020: „Fashion?! Was Mode zu Mode macht“
© Landesmuseum Württemberg, Hendrik Zwietasch

Neben der regionalen Mode- und Textilindustrie nimmt die Ausstellung auch die Verbindungen zwischen lokaler und globaler Modeproduktion in den Blick. Ausgehend vom alltäglichen Umgang mit Kleidung regt die FASHION-Schau kritisch, aber auch unterhaltend dazu an, gesellschaftliche Mechanismen und die Kommunikation von Mode zu reflektieren.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar