Schon mal von Japandi gehört? Japandi ist ein aktueller Trend, der skandinavische Modern-Rustikalität mit der traditionellen Eleganz des japanischen Designs verbindet. Dieser entspannende Einrichtungsstil bietet einen zen-ähnlichen Rückzugsort vom Alltagsstress – erreichen Sie den Look zu Hause auf 4 einfache Arten.

1. Warmen, neutrale Farbpalette für ein beruhigendes Ambiente

Kombiniere helles Grau und Creme mit erdigen Tönen wie Beige und Terrakotta, und setze schwarze Akzente für einen eleganten Kontrast.

Rattan-Sideboard und Ecksofa von Hayward, Foto: Furniture and Choice
Rattan-Sideboard und Ecksofa von Hayward, Foto: Furniture and Choice

2. Moderne Möbel mit klaren Linien und niedrigem Profil

Als Nächstes solltest Du Dich für moderne Möbel mit klaren Linien und einem niedrigen Profil entscheiden. Im Schlafzimmer zum Beispiel helfen ein niedriges Bett und Beistelltische dabei, ein Gefühl von Offenheit zu schaffen, ein Schlüsselprinzip im japanischen Design. Lege weiche Stoffe übereinander, um das Hygge-Gefühl einzubeziehen.

Caro-Bett in grau mit schwarzem Beistelltisch, Foto: Furniture and Choices
Caro-Bett in Grau mit schwarzem Beistelltisch, Foto: Furniture and Choices

3. Accessoires: sowohl schön als auch funktional

Kuratiere ein paar Statement-Stücke wie eine Keramikvase, ein Buch auf dem Couchtisch und eine kleine Topfpflanze, um sie auf schwebenden Regalen für ein Wohnzimmer im japanischen Stil zu präsentieren. Halte Dich an zeitgenössische Kunstwerke mit gedeckten Tönen.

Anzeige

4. Natürliche Elemente

Schließlich solltest Du Dich auf natürliche Elemente konzentrieren. Eine warme Eichenholz-Essgarnitur mit Leinentischdecke, Holzschalen und ein Hauch von Laub sorgen für unterschiedliche Texturen aus der Natur, um Japandi zum Leben zu erwecken.

Esstisch im Japandi-Stil eingedeckt, Foto: Furniture and Choices
Esstisch im Japandi-Stil eingedeckt, Foto: Furniture and Choices
Anzeige

Schreibe einen Kommentar