Ein(e) Textildesigner(in) entwirft Gewebe und Drucke für Kleidung, Heimtextilien, Möbel usw. Textildesign wird an diversen Hochschulen gelehrt.

Ausgebildete Textildesigner/innen sind in Ateliers für Mode- und Textildesign, in Betrieben der Textilherstellung bzw. -veredelung, bei Mode-/Fachverlagen oder an Hochschulen zu finden.

Dieser Beruf hat durchaus Potential in der Zukunft. Die Nachfrage nach Mode aus nachhaltigen, aber auch ethisch vertretbaren Stoffen steigt stetig an. So werden bereits jetzt Kleidungsstücke aus recycelten Materialien produziert.

Aber auch der Markt für smarte Textilien – also Stoffe, die Informationen wie Herzfrequenz oder Körpertemperatur sammeln und weiterleiten – wächst stetig weiter.

An diesen Hochschulen hast Du die Möglichkeit „Textildesign“ zu lernen

Textildesign in Deutschland

Baden-Württemberg

Hochschule Reutlingen – Bachelor-Studiengang: Textildesign / Modedesign

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart – Studium: Textilangebot

Hamburg

HAW Hamburg – Bachelor-Studiengang: Modedesign/Kostümdesign/Textildesign (B.A.)

Niedersachsen

Universität Osnabrück – Lehramtsstudium: Textiles Gestalten

Nordrhein-Westfalen

Mediadesign Hochschule für Design und Informatik – Bachelor-Studiengang: Fashion Design & Technology

Universität Paderborn – Bachelor-Studiengang: Mode-Textil-Design-Studien

Sachsen-Anhalt

Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle – Bachelor-Studiengang: Textildesign

Schleswig-Holstein

Europa-Universität Flensburg – Bachelor-Studiengang: Textil und Mode (Teilstudiengang)


Textildesign in Österreich

Kunst Universität Linz – Bachelor-Studiengang: MA Fashion & Technology

Universität Mozarteum Salzburg – Bachelor-Studiengang: Gestaltung:Technik.Textil


Textildesign in der Schweiz

Hochschule Luzern – Bachelor-Studiengang: Textildesign

zurück zur Übersicht „Fachbegriffe“

Anzeige

Schreibe einen Kommentar