Posts In Category

Fachbegriffe

Das Abendkleid hat sich aus den aufwändigen Ballkleidern weiterentwickelt. Es wird abends, meist für besondere oder festliche Anlässe angezogen. Ein Abendkleid wird aus hochwertigem, zumeist dunklem Material hergestellt und betont die Figur der Frau und fällt in fließenden Formen. Eine …
Weiterlesen...

Die Pre-Fall-Kollektion ist eine Zusatzkollektion, die zwischen der Frühjahr/Sommer- und der Herbst/Winter-Kollektion veröffentlich wird. Sie wird nicht auf Fashion Weeks, sondern in anderen, besonderen Locations präsentiert. Das Pendant zur Pre-Fall-Kollektion ist die Resort-Kollektion.
Weiterlesen...

Resort-Kollektion ist das Pendant zu der Pre-Fall-Kollektion und werden in der Regel im November an besonderen Schauplätzen präsentiert.
Weiterlesen...

Ein Schneider fertigt nach Maß Maßanfertigungen an, insbesondere Anzüge (Mantel und Hose, Jacke und Rock,etc.). Schneider durchlaufen in der Regel eine Ausbildung.
Weiterlesen...

Ein Modellbauer (auch Modellmaster oder Modellschneider genannt) entwirft die Formen und Größen der Kleidungsstücke. Dies kann manuell mit Papier und Messwerkzeugen oder mit einem CAD-Computerprogramm erfolgen. Eine weitere Methode ist es, Stoff direkt auf eine Kleiderform zu drapieren. Die daraus …
Weiterlesen...

Ein technischer Designer arbeitet mit dem Designteam und den Fabriken im Ausland zusammen, um die richtige Konstruktion der Kleidung, die richtige Stoffauswahl und eine gute Passform zu gewährleisten. Der Konstrukteur setzt die Kleidungsmuster auf ein Fit-Modell und entscheidet, welche Passform …
Weiterlesen...

Ein Modedesigner entwirft Bekleidungskombinationen aus Linie, Proportion, Farbe und Textur. Obwohl Näh- und Modellierfertigkeiten von Vorteil sind, sind sie keine Voraussetzung für erfolgreiches Modedesign. Die meisten Modedesigner sind formal ausgebildet oder in Ausbildung.
Weiterlesen...

Seit geraumer Zeit ist die Modebranche insbesondere auf den Absatz im Massenmarkt angewiesen. Der Massenmarkt bedient ein breites Kundenspektrum und produziert Konfektionsartikel, die sich an den Trends der bekannten Namen in der Modeorientieren. Sie „hinken“ oft eine Saison hinterher, um …
Weiterlesen...

Konfektionskleidung, auch Prêt-à-Porter genannt, ist eine Mischung aus Haute Couture und Kleidung für den Massenmarkt. Sie werden nicht für einzelne Kunden hergestellt, aber bei der Auswahl und dem Schnitt des Stoffes wird große Sorgfalt angewandt. Die Kleidung wird in kleinen …
Weiterlesen...

Bis in die 1950er Jahre wurde Modekleidung überwiegend auf Maß- oder Haute Couture-Basis entworfen und hergestellt, wobei jedes Kleidungsstück für einen bestimmten Kunden kreiert wurde. Ein Couture-Bekleidungsstück wird nach Maß für einen individuellen Kunden angefertigt und besteht in der Regel …
Weiterlesen...